Werften

Zweimal 119 Meter

Sören Gehlhaus

 · 01.09.2021

Zweimal 119 Meter

Feadship vermeldet volle Hallen und arbeitet mit Projekt 821 an einem zweiten 118,80 Meter langen Gigaformat.

Feadships volle Hallen können wortwörtlich genommen werden. Denn die Formate der Niederländer werden immer größer und stoßen, wenn nicht gerade in Amsterdam oder Makkum eingedockt, an ihre Kapazitätsgrenzen. Mit Projekt 821 zeigte sich ein zweites von 118,80 Metern Länge, was – gemessen an Größe und Linien – auf die gleiche oder ähnliche Konstruktionsplattform wie von dem wenige Monate zuvor gewasserten Projekt 1010 schließen lässt und ein Flaggschiff-Doppelpack bedeutet. Die bislang längste Feadship ist die 110 Meter lange „Anna“. Sowohl die Fertigung des Stahlrumpfes als auch der Aluaufbauten von 821 lagerten die Yachtbauer aus; die fünfstündige Hochzeit vollzog man an einem Dock in Dordrecht mithilfe von fünf Kränen und bei stürmischen Winden. Bei einem Rumpfbauer nahe Rotterdam erblickte kurz darauf ein 90,50 Meter langer Stahl-Alu-Kasko das Licht der Yachtingwelt. Im 80-Meter-plus-Segment ergänzen zudem eine zweite 90,50-Meter-Yacht sowie jeweils ein 103 Meter und 98 Meter messender Neubau das Orderbuch.

Meistgelesene Artikel