Werft-NewsErfolgreiche Monaco Yacht Show für Amels

Sören Gehlhaus

 · 05.10.2022

Werft-News: Erfolgreiche Monaco Yacht Show für AmelsFoto: Amels

Während der wichtigsten Messe des Jahres gaben die Niederländer den Verkauf von zwei Modellen aus den neuen mit Espen Øino entwickelten Serien bekannt.

Zunächst fand die Yachtmarke der Damen-Werftengruppe einen Eigner für die sechste Amels 60, die sich bereits im Bau befindet und 2024 ablegen soll. Zwei Einheiten des ranken Espen Øino-Entwurfs schwimmen bereits, darunter die in Monaco gezeigte Baunummer eins „Come Together“. Das 60 Meter lange und 830 Gross Tons große Semi Custom-Modell wirbt für sich mit Hybridantrieb, XXL-Sundeck mit vorderem Helipad und einem Neun-Meter-Tender auf dem Vorschiff. Bei einer Geschwindigkeit von 13 Knoten und vollen Bunkern rechnen die Ingenieure von Damen mit einer Reichweite von 4500 Seemeilen; maximal sind 15,5 Knoten möglich, vollelektrisch sieben Knoten. Die Amels 60 verfügt über sechs Gästekabinen, von denen sich zwei auf dem Hauptdeck und vier eine Ebene tiefer befinden.

Verlagssonderveröffentlichung
„Come Together“: Die erste Amels 60 steht über Y.CO für 69,5 Millionen Euro zum Verkauf. Eine Charterwoche kostet 450 000 Euro.Foto: Damen Yachting
„Come Together“: Die erste Amels 60 steht über Y.CO für 69,5 Millionen Euro zum Verkauf. Eine Charterwoche kostet 450 000 Euro.

Am letzten Tag der MYS informierten die Niederländer dann über den Verkauf der ersten Amels 80, dem 80 Meter langen Flaggschiff der neuen Semi-Custom-Palette aus den Rechnern von Espen Øino International. Da man den 2175 Gross Tons großen Sechsdecker bereits im August ohne Eigner im rumänischen Galati auf Kiel legte, ist die Ablieferung für 2025 vorgesehen. Nach Fertigstellung des Stahl-Alu-Kaskos gehen die Arbeiten in Vlissingen weiter, wo auch das Interior nach Sinot-Vorgaben ausgebaut wird.

Amels 80: Das Øino-Projekt wurde Ende April vorgestellt, im Juni auf Kiel gelegt und Ende September verkauft.Foto: Amels
Amels 80: Das Øino-Projekt wurde Ende April vorgestellt, im Juni auf Kiel gelegt und Ende September verkauft.

Zudem erhielt Amels ein Rebranding und tritt nun losgelöst von Damen Yachting (SeaXplorer, Yacht Support) und stärker als eigenständige Marke auf. Entsprechend gibt es einen neuen Internetauftritt: amelsyachting.com

Meistgelesene Artikel