Werften

Viel Bewegung bei Royal Huisman

Sören Gehlhaus

 · 21.10.2021

Viel Bewegung bei Royal HuismanFoto: Royal Huisman/Tom van Oossanen

Die niederländische Werft drehte den Alukasko des 46-Meter-Projekts 405 und erhielt den Bauauftrag über eine 65 Meter lange Ketsch.

Das Reichel/Pugh-Design wird in Vollenhove nun nach Plänen von Nauta Design ausgebaut. Royal Huisman erweitert die 46 Meter nun gemäß der Featherlight-Konstruktion um Deckshaus und Hardtop aus Karbon. Aus Kohlefasern fertigt der Schwesterbetrieb Rondal auch den Kielschaft, die E-Winschen und das Rigg. Projekt 405 soll 2022 in Vollenhove ablegen – wie die im Ausrüstungsstadium befindliche 59,70-Meter-Slup mit Baunummer 404 – und auf Augenhöhe mit reinen Kohlefaserformaten segeln. Kurz vor Beginn der Monaco Yacht Show freute sich die niederländische Werft über die Order einer 65 Meter messenden Ketsch mit Dykstra-Linien sowie -Berechnungen und einem Interior von Mark Whiteley.

  Projekt 408: Royal Huisman arbeitet für die 65-Meter-Ketsch mit Dykstra und Mark Whiteley zusammen.
Projekt 408: Royal Huisman arbeitet für die 65-Meter-Ketsch mit Dykstra und Mark Whiteley zusammen.

Meistgelesene Artikel