Verkaufserfolge für Drettmann Yachts

Sören Gehlhaus

 · 01.11.2021

Verkaufserfolge für Drettmann Yachts

Das Bremer Yachting-Haus veräußerte zwei Neubauten in Italien und eine weitere Majesty 100, die unter Drettmann-Regie in den VAE entsteht.

Mit der jüngst in Auftrag gegebenen Majesty 100 fertigt Gulf Craft bereits die 17. Einheit des Erfolgsmodells – Baunummer eins wurde gerade einmal vor vier Jahren in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewassert. Für mehrere Einheiten des knapp 32 Meter langen GFK-Dreideckers fand Drettmann Yachts deutsche und russische Eigner. Die Bremer sind seit 2017 Gulf Craft-Vertriebspartner für Europa, Russland und die Ukraine. Albert Drettmann sagt über den erfolgreichen Abschluss: „Der Kunde hat uns schon mehrere Jahre auf dem Cannes Yachting Festival besucht und nun sozusagen ,Nägel mit Köpfen’ gemacht. Er wird die Yacht privat mit seiner Familie nutzen und nach Südfrankreich legen.” Der Eigner stammt aus Luxemburg und steigt von einer Ferretti 850 um, für die Drettmann Yachts einen Käufer sucht. Sowohl das Layout als auch die Interior-Gestaltung entstehen nach persönlichen Vorstellungen. „Das Interior und die technische Ausstattung wird der Auftraggeber von Baunummer 17 mit uns in unserem Bremer Headquarter und Showroom erarbeiten – wie bei den zuvor verkauften Majestys”, freut sich Claudia Drettmann.

Im Nachgang zu den Messen in Cannes und Monaco verkauften die Bremer zudem eine 35 und eine 38 Meter lange Yacht. Beide Eigner entschieden sich für italienische Werften und Drettmanns Neubau-Service, der vom Aufsetzen des Vertragswerks über die Spezifikation und das Design des Interiors bis zur After-Sales-Betreuung reicht.

  Stammsitz und Showroom: Drettmann Yachts in Bremen-Hemelingen.
Stammsitz und Showroom: Drettmann Yachts in Bremen-Hemelingen.

Meistgelesene Artikel