Southern Wind Shipyard launchte „Seawave"

Martin Hager

 · 23.08.2015

Southern Wind Shipyard launchte „Seawave"Foto: Unbekannt

Die südafrikanische Werft ließ im Hafen von Kapstadt die 31,78 Meter lange Slup „Seawave“ zu Wasser.

  "Seawave"-Launch: Southern Wind Shipyard wasserte mit dem 32  Meter langen Farr/Nauta-Design die vierte Yacht aus der SW102-Serie. Foto: Unbekannt
"Seawave"-Launch: Southern Wind Shipyard wasserte mit dem 32 Meter langen Farr/Nauta-Design die vierte Yacht aus der SW102-Serie. 

Das Farr/Nauta-Design ist die vierte Einheit des Semi Custom-Modells SW102 und die Nummer 2 mit Raised Saloon-Layout. Rumpf und Deck des 64,5 Tonnen leichten Performance-Cruisers entstanden nach RINA-Regeln und im Vakuuminfusionsverfahren als Sandwich aus Karbon und Kevlar auf einem Corecell-Kern. Am Wind sorgen 477 Quadratmeter Laminat für Segelspaß, ein Cummins-Diesel bewegt "Seawave" bei Flaute.

Meistgelesene Artikel