Southern Wind Shipyard launchte „Lady G"

Martin Hager

 · 20.04.2015

Southern Wind Shipyard launchte „Lady G"Foto: Unbekannt

Die südafrikanische Werft wasserte mit „Lady G“ Baunummer 3 des 29,02 Meter langen Miniserien-Modells SWS 94.

Foto: Unbekannt

Die Slup entstand wie ihre Schwesterschiffe "Windfall" und "Kibo­ko II" nach RINA-Vorschriften und als Karbon-Sandwich mit Kevlar-Verstärkungen. "Lady G" verdrängt nur 52,80 Tonnen (Ballastanteil 33 Prozent) und trägt 463 Quadratmeter Segellaminat am Southern-Spars-Mast.

Foto: Unbekannt

Meistgelesene Artikel