Rossinavi liefert „LEL“ ab

Sören Gehlhaus

 · 05.08.2020

Rossinavi liefert „LEL“ abFoto: Michele Chiroli
Rossinavi liefert „LEL“ ab

Der Eigner nahm das 49,70 Meter lange Aluminium-Format nach zweijähriger Bauphase in Viareggio entgegen.

Den „LEL“-Bau auf den Weg brachte Kurt Lehmann von Yacht Moments, die technische Überwachung oblag Stefan Zucker & Partner aus Hamburg. Das florentinische Studio Luca Dini Design & Architecture gestaltete die Innen- und Außenbereiche. Dini zelebriert den Übergang von Raum- zu Frischluft mit einem geräumigen Beachclub, der auch den Tender aufnimmt und den seitlich Lamellen verkleiden. Auf das knapp unter 500 Gross Tons lädt der Eigner elf Gäste ein, die Crewstärke beträgt neun Personen.

  Ruheplatz: die Eignerkabine mit Klappbalkon.Foto: Michele Chiroli
Ruheplatz: die Eignerkabine mit Klappbalkon.
Verlagssonderveröffentlichung

Nach Erprobungsfahrten korrigierte Rossinavi die zum Launch veröffentlichten Leistungsdaten von „LEL“ – nach oben: Die Höchstgeschwindigkeit wuchs um zwei Knoten auf 25 Knoten an, und mit nur vier Knoten weniger eröffnet sich dem Kapitän bei vollen Tanks eine Reichweite von 4000 Seemeilen.

Salon

Meistgelesene Artikel