Mangustas vierte Maxi Open 110

Sören Gehlhaus

 · 04.03.2019

Mangustas vierte Maxi Open 110Foto: Unbekannt

Overmarine ließ den 33 Meter langen Halbgleiter am Werftstandort Viareggio per Travellift zu Wasser.

  .Foto: Unbekannt
.

Die vierte 110 aus Mangustas Maxi-Open-Serie entstand für einen europäischen Eigner, der den niederländischen Designer Piet Boon mit der Innenraumgestaltung beauftragte. Im Motorenraum arbeiten zwei MTU-16-Zylinder, die insgesamt 3878 Kilowatt Leistung an zwei Kamewa-Waterjets weitergeben. Die zweitgrößte Maxi Open mit Exterior-Linien von Stefano Righini loggt maximal 33 Knoten, zwei Kreiselstabilisatoren sorgen für eine komfortable Fahrt. Unter Deck finden acht Gäste und eine fünfköpfige Crew Platz. Das schnelle Open-Format stößt dank eines Tiefgangs von nur 1,70 Meter weit in seichte Bucht vor.

  .Foto: Unbekannt
.
  .Foto: Unbekannt
.

Meistgelesene Artikel