Leiser Explorer aus Istanbul

Leonhard Rein

 · 30.08.2018

Leiser Explorer aus IstanbulFoto: Kerem Sanliman

Numarine übergab die zweite 32XP an einen erfahrenen US-Eigner. Das Exterior-Design des kantigen 32-Meter-Verdrängers lieferte Can Yalman.

  .Foto: Kerem Sanliman
.

Das Interior des Semi-Custom-Formats passte die türkische Werft an die Wünsche des Eigners an, der seine Suite auf das vordere Hauptdeck legte. "Calliope" unterschiedet sich von ihrem Schwesterschiff "Marla" durch den metallicblauen Rumpf und das geänderte Layout mit vier statt fünf Doppelkabinen im Unterdeck. Ein ausdrucksvolles Design-Statement sind die zwei überlappenden sechseckigen Fenster auf dem Hauptdeck. Erste Schallmessungen ergaben in der Eignerkabine eine Lautstärke von 37 Dezibel bei neun Knoten Cruisingspeed. Die vom Stahlrumpf unabhängige Aufhängung der Suiten ist Hauptbestandteil der Geräuschdämmung. Auf dem Achterdeck der aus GFK gefertigten Aufbauten parken eine Axopar 28 und ein oder zwei kleinere Wassersportgeräte, die ein 2,5-Tonnen-Kran wassert. Der Eigner empfängt bis zu acht Gäste auf dem Vierdecker für maximal 4.000 Seemeilen lange Törns ohne Bunkerhalt. Zwei Caterpillar-Diesel mit je 533 Kilowatt bringen die Yacht auf höchstens 14 Knoten, wobei die wirtschaftlichste Geschwindigkeit bei 8,4 Knoten liegt. Auf dem 60-Quadratmeter-Sundeck befinden sich eine große Sitzgruppe, zwei Liegeflächen, eine Bar und ein Tisch für zwölf Personen. Auch auf dem Vordeck platzierte Can Yalman Liegeflächen neben einem Sofa und einem kleinen Tisch. Numarine zeigt "Calliope" auf der Fort Lauderdale Boat Show 2018.

Meistgelesene Artikel