Werften

Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung

Martin Hager

 · 05.06.2013

Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung

Die Holländer führten die letztes Probefahrten des 65 Meter langen Alu-Verdrängers durch, der dank der innovativen Fast Displacement Hull Form und zweimal 4300 Kilowatt Leistung aus MTU-Dieseln mit bis zu 27 Knoten reist. Für den markant sportlichen Look ist das Omega Architects-Team zuständig, das Interieur gestaltete das Bannenberg & Rowell-Büro.

  „Galactica Star" cruist mit bis zu 28 Knoten.
„Galactica Star" cruist mit bis zu 28 Knoten.

Die Probefahrten auf der Nordsee verliefen den Werftangaben zufolge mehr als zufriedenstellend. Der nach ABS-Vorschriften geschweißte Fünfdecker übertraf trotz hoher Wellen und Windstärke 5 den im Bauvertrag festgehaltenen Topspeed von 27 Knoten um beachtliche 1,8 Knoten.

  Das sportlich markante Styling des Heesen-Flaggschiffes stammt von Omega Architects.
Das sportlich markante Styling des Heesen-Flaggschiffes stammt von Omega Architects.

Zu den Highlights von „Galactica Star" gehört ein geräumiger Beach-Club auf dem sich die maximal zwölf Gäste ausbreiten und die Nähe zum Wasser genießen können. Der Glasboden des Hauptdeck-Swimmingpools sorgt für Tageslicht und spannende Aussichten in der auf dem Unterdeck gelegenen Bar. Das Vorschiff lässt sich in ein Touch & Go-Helipad verwandeln, darunter staut die Crew die Tender.

  „Galactica Star" auf der Maas auf dem Weg zu den Probefahrten. Aufgrund der Brückenhöhe noch ohne Antennenmast.
„Galactica Star" auf der Maas auf dem Weg zu den Probefahrten. Aufgrund der Brückenhöhe noch ohne Antennenmast.

Sea Keeper-Stabilisatoren reduzieren die Roll-, Gier-, und Stampfbewegungen des neuen Heesen-Flaggschiffes, dass noch in diesem Monat an den Eigner übergeben wird.

Meistgelesene Artikel