WerftenFeadship launchte 62-Meter-„Sea Owl"

Martin Hager

 · 06.06.2013

Feadship launchte 62-Meter-„Sea Owl"

Ein im höchsten Maße auf den erfahrenen Eigner abgestimmtes Interieur bestimmt die 62 Meter lange „Sea Owl", die derzeit auf der Royal Van Lent-Werft in Kaag entsteht. Für das Ex- und Interieur zeichnete Andrew Winch verantwortlich.

Über ein Jahr lang arbeitete ein englisches Team aus Schnitz-Künstlern an Bord des 12,20 Meter breiten Stahl/Alu-Verdrängers, um dort aus Holzwandpaneelen in mühevoller Feinarbeit Fabelwesen und Fantasiewelten entstehen zu lassen. Ein Interieur, das seinesgleichen sucht.

Eignervertreter Anthony Sands nennt die Yacht gar die „individuellste 62-Meter-Yacht, die je gebaut wurde".

Die Eigner reisen mit 18-köpfiger Crew inklusive Nanny für die Enkelkinder, deren geschmückte und dekorierte Kabinen sich auf einer verwunschenen Schatzinsel zu befinden scheinen. Räume, die die Fantasie beflügeln.

Ein ausgeklügeltes Security-System schützt den Eigner und seine Familie vor gefährlichen Übergriffen.

Im „Sea Owl"-Motorenraum arbeiten 4000-Aggregate von MTU, die je 1520 Kilowatt Leistung auf die Wellen bringen.

Meistgelesene Artikel