Werften

„Askari“-Launch bei Horizon

Sören Gehlhaus

 · 17.06.2022

„Askari“-Launch bei Horizon

Der 31,55 Meter lange GFK-Halbgleiter basiert auf der FD92, trägt aber aufgrund der Heckverlängerung den Modellnamen FD102.

„Askari“ begann die taiwanesische Werft als FD92, die aber ob der verlängerten Badeplattform zu einer FD102 wurde, nachdem der Eigner während des Baus größere Außenflächen wünschte. Generell entschied sich der Australier für viele Interior-Zuliefer aus seiner Heimat.

Salon: Der „Askari“-Eigner wählte australische Interiorzulieferer.
Salon: Der „Askari“-Eigner wählte australische Interiorzulieferer.

Von der FD75, dem kleinsten Modell aus der mit Cor D. Rover entwickelten Linie, wasserte Horizon die fünfte Einheit. Eine FD80 bestellte ein europäischer Eigner bei der Horizon-Vertretung auf Mallorca.

Meistgelesene Artikel