Die ClubSwan 80 „My Song“ schwimmt

Sören Gehlhaus

 · 27.06.2022

Die ClubSwan 80 „My Song“ schwimmtFoto: Carlo Borlenghi
Die ClubSwan 80 „My Song“ schwimmt

Die 25-Meter-Rakete zeigte am Kran Neigekiel und Canard, aber kein Foil. Mit der Umsetzung der dennoch kniffligen Kouyoumdjian-Konstruktion betraute Nautor Persico Marine.

Filigrane Anhänge: Der Neigekiel reicht in Nullposition 4,75 Meter tief. Davor liefert ein Canard zusätzlichen Auftrieb. Die Doppelruder sind schmal und dünn – wie das Unterwasserschiff.Foto: Carlo Borlenghi
Filigrane Anhänge: Der Neigekiel reicht in Nullposition 4,75 Meter tief. Davor liefert ein Canard zusätzlichen Auftrieb. Die Doppelruder sind schmal und dünn – wie das Unterwasserschiff.

Die Werft aus dem Norden Bergamos setzte im Laminierprozess auch Roboter von Coriolis aus der Bretagne ein, die Prepreg-Fasern exakt platzierten. Persico baute bereits den Einrumpf-Foiler für das italienische America’s Cup-Syndikat Luna Rossa und nutzte für die Form der ClubSwan 80 auch geschredderte Kohlefasern alter Formen. Die ambitionierten Konstruktionsvorgaben lieferte der in Valencia lebende Argentinier Juan Kouyoumdjian, den Vittorio Volontéto als Projektmanager und Giovanni Belgrano als Ingenieur unterstützten. Scott Ferguson konzipierte das Rigg mit dem achterstagslosen Karbonmast und drei Salingspaaren, der nach achtern von Backstagen gesichert und reichlich gebogen wird.

Verlagssonderveröffentlichung

Und wie es sich für ein solch komplexes Projekt gehört, gab es im Laufe des Baus einige Änderungen. So sollte der Neigekiel ursprünglich aufholbar sein und den Tiefgang von 6,30 Meter auf 4,50 Meter verringern. Jetzt ragt er in Nullposition 4,70 Meter weit herunter. Auch vom geplanten C-Foil, bekannt von der ClubSwan 36, nahm das Entwicklungsteam im Laufe der Planungen Abstand. Stattdessen verordnete Kouyoumdjian ein Canard vor dem Kiel. Das ist ein rotierbares Schwert, das den Auftrieb erhöht und sowohl Vorteile am Wind als auch beim Wenden bringen soll. Leistungssteigerungen erhofft man sich vor allem bei leichten und mittleren Winden, die in küstennahen Rennen zu erwarten sind. Bei Offshore-Racern wie der ClubSwan 125 „Skorpios“ scheut man zusätzliche Schwerter, da diese wesentlich kollisionsanfälliger sind als der Kiel dahinter.

Karbon-Keil: Der Mast steht nahzu in der Mitte, dem Cockpit räumte Juan Kouyoumdjian viel Platz ein und verzichtete nicht auf einen Tisch mit Sitzgelegenheiten.Foto: Carlo Borlenghi
Karbon-Keil: Der Mast steht nahzu in der Mitte, dem Cockpit räumte Juan Kouyoumdjian viel Platz ein und verzichtete nicht auf einen Tisch mit Sitzgelegenheiten.

Für zusätzliche Formstabilität sorgt bei der 24,70 Meter langen und sechs Meter breiten ClubSwan 80 das breite Heck mit seiner Doppelruderanlage. Für schnelle Passagen im Surf sorgen das flache Unterwasserschiff, eine Verdrängung von nur 19,2 Tonnen und der ausfahrbare XXL-Gennakerbaum; die füllige Bugsektion erleichtert das Angleiten. Die angepeilte Segelleistung spricht für ein hochgradig spezialisiertes Sportgerät, wäre da nicht der Eigner von „My Song“, Pier Luigi Loro Piana. Der „Stoffpapst“, der seine 40-Meter-Baltic gleichen Namens nach einem Sturz von einem Yachttransporter abschreiben musste, ließ es sich nicht nehmen das Interior mit Nauta Design stilvoll wie wohnlich auszuarbeiten: in einem Mix aus Karbon, Mahagoni und feinen Textilien und mit modularer Bugkabine. Ihr Regattadebüt gibt „My Song“ vom 4. bis 10. September beim Maxi Yacht Rolex Cup vor Sardinien. Nautor’s Swan wird die CS 80 zudem auf der Monaco Yacht Show präsentieren.

Fruchtbare Kooperation: „My Song“-Eigner Pier Luigi Loro Piana arbeitet seit 35 Jahren mit Nauta Design zusammen. So war klar, dass selbst der eigentliche Racer ClubSwan 80 einen Wohnausbau erhält – wenn auch einen modularen und stark reduzierten mit Karbon im Fokus.
Fruchtbare Kooperation: „My Song“-Eigner Pier Luigi Loro Piana arbeitet seit 35 Jahren mit Nauta Design zusammen. So war klar, dass selbst der eigentliche Racer ClubSwan 80 einen Wohnausbau erhält – wenn auch einen modularen und stark reduzierten mit Karbon im Fokus.

Meistgelesene Artikel