Motoryachten

Yacht-Design, Innovationen, Konzepte

Boote Exclusiv

 · 27.08.2012

Yacht-Design, Innovationen, Konzepte

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen die spektakulärsten Projekte der renommiertesten Yachtdesigner und Werften vor.

Merlin Yachts baut im türkischen Tuzla voluminöse Segelyachten im traditionellen Gulet-Stil, jedoch aus GFK oder Aluminium. Das jüngste Merlin-Projekt und gleichzeitig das kleinste der vier Modelle umfassenden Range ist die 27,66 Meter lange ketschgetakelte "Merlin 80", die den Werftangaben zufolge mit einer Verdrängung von 88 Tonnen an den Wind geht.
Merlin Yachts baut im türkischen Tuzla voluminöse Segelyachten im traditionellen Gulet-Stil, jedoch aus GFK oder Aluminium. Das jüngste Merlin-Projekt und gleichzeitig das kleinste der vier Modelle umfassenden Range ist die 27,66 Meter lange ketschgetakelte "Merlin 80", die den Werftangaben zufolge mit einer Verdrängung von 88 Tonnen an den Wind geht.
Admiral, die zur Admiral-Tecnomar-Gruppe gehörende italienische Werft mit Geschäftssitz in Mailand, erarbeitete in Kooperation mit dem slowenischen Designbüro Uniellé zwei neue Yachtlinien, die schon auf dem Bildschirm alle Blicke auf sich ziehen.
Admiral, die zur Admiral-Tecnomar-Gruppe gehörende italienische Werft mit Geschäftssitz in Mailand, erarbeitete in Kooperation mit dem slowenischen Designbüro Uniellé zwei neue Yachtlinien, die schon auf dem Bildschirm alle Blicke auf sich ziehen.
Fairlie Yachts ist für ihre klassischen Segelyachten in Holzbauweise bekannt. Mit der 33,60 Meter langen Fairlie 110 präsentierten die Engländer kürzlich die ersten Zeichnungen ihres spektakulären Flaggschiffes.
Fairlie Yachts ist für ihre klassischen Segelyachten in Holzbauweise bekannt. Mit der 33,60 Meter langen Fairlie 110 präsentierten die Engländer kürzlich die ersten Zeichnungen ihres spektakulären Flaggschiffes.
  Newcruise stellte schon vor einem Jahr mit der 72,40 Meter langen "Explore" (Heft 4/11) ein beeindruckend vielseitiges Yachtkonzept vor. Jetzt überarbeitete das Hamburger Büro das vielversprechende Konzept und verlängerte es um knapp 50 Meter.
Newcruise stellte schon vor einem Jahr mit der 72,40 Meter langen "Explore" (Heft 4/11) ein beeindruckend vielseitiges Yachtkonzept vor. Jetzt überarbeitete das Hamburger Büro das vielversprechende Konzept und verlängerte es um knapp 50 Meter.
Gamma Yachts stellt mit der 25,40 Meter langen "Gamma 24 Méditerranée" ihr viertes Modell vor. Die Rumpflinien und das Ex- und Interieur-Styling des 95 Tonnen schweren Halbgleiters stammen von den holländischen Naval Architects Vripack.
Gamma Yachts stellt mit der 25,40 Meter langen "Gamma 24 Méditerranée" ihr viertes Modell vor. Die Rumpflinien und das Ex- und Interieur-Styling des 95 Tonnen schweren Halbgleiters stammen von den holländischen Naval Architects Vripack.
"Reach" tauften die beiden Jungdesigner Ricardo Pilguj und Sven Faustmann ihr 50 Meter langes Explorer-Konzept, das im Rahmen eines Designwettbewerbes entwickelt wurde.
"Reach" tauften die beiden Jungdesigner Ricardo Pilguj und Sven Faustmann ihr 50 Meter langes Explorer-Konzept, das im Rahmen eines Designwettbewerbes entwickelt wurde.
Lütje Yachts arbeitet in ihren Hamburger Werfthallen an einem klassischen Motorkreuzer im Stil der Zwanzigerjahre. Der zehn Meter lange Gleiter entsteht nach Zeichnungen von Judel/Vrolijk in Sandwich-bauweise mit Glasfaser-Volllaminat in den beanspruchten Bereichen.
Lütje Yachts arbeitet in ihren Hamburger Werfthallen an einem klassischen Motorkreuzer im Stil der Zwanzigerjahre. Der zehn Meter lange Gleiter entsteht nach Zeichnungen von Judel/Vrolijk in Sandwich-bauweise mit Glasfaser-Volllaminat in den beanspruchten Bereichen.
Dykstra & Partners zählt zu den renommiertesten Yachtdesign- und -konstruktionsbüros der Großyacht-Branche, der es beim Anblick des jüngsten Projekts der Holländer die Sprache verschlagen dürfte. Die 46 Meter lange Kohlefaser-Slup "EXO" ist eine Kooperationsarbeit mit dem englischen Designteam um James Claydon und Mike Reeves, die für das innovativ-organische Styling des 8,88 Meter breiten Konzepts verantwortlich sind.
Dykstra & Partners zählt zu den renommiertesten Yachtdesign- und -konstruktionsbüros der Großyacht-Branche, der es beim Anblick des jüngsten Projekts der Holländer die Sprache verschlagen dürfte. Die 46 Meter lange Kohlefaser-Slup "EXO" ist eine Kooperationsarbeit mit dem englischen Designteam um James Claydon und Mike Reeves, die für das innovativ-organische Styling des 8,88 Meter breiten Konzepts verantwortlich sind.
Cockwells baut in der englischen Grafschaft Cornwall Custom-Tender für Superyachten. Der jüngste Auftrag ist ein 9,48 Meter langes Beiboot für den Eigner des 73 Meter langen Vitruvius-Flaggschiffes, das derzeit auf dem Gelände der zur Perini-Navi- Gruppe gehörenden Picchiotti-Werft entsteht.
Cockwells baut in der englischen Grafschaft Cornwall Custom-Tender für Superyachten. Der jüngste Auftrag ist ein 9,48 Meter langes Beiboot für den Eigner des 73 Meter langen Vitruvius-Flaggschiffes, das derzeit auf dem Gelände der zur Perini-Navi- Gruppe gehörenden Picchiotti-Werft entsteht.
Barracuda Yacht Design entwarf diesen 52 Meter langen Flybridge-Motorsegler für einen Eigner, der auf der Suche nach möglichst viel Komfort und Raumvolumen bei gleichzeitig bestmöglichen Segeleigenschaften war. Eine Suche, die nach extremen Lösungen verlangt.
Barracuda Yacht Design entwarf diesen 52 Meter langen Flybridge-Motorsegler für einen Eigner, der auf der Suche nach möglichst viel Komfort und Raumvolumen bei gleichzeitig bestmöglichen Segeleigenschaften war. Eine Suche, die nach extremen Lösungen verlangt.
Ned Ship Group ist ein türkisches Yachtbauunternehmen mit Hallen in Antalya, das in jüngster Zeit mit modernen und radikalen Konzepten für Aufsehen sorgte. Die 105 Meter lange Super-Sportyacht "Sovereign"mit einem Styling aus dem Büro des schwedischen Yachtdesigners Eduard Gray zählt sicherlich zu den markantesten und spektakulärsten Entwürfen des letzten Jahres.
Ned Ship Group ist ein türkisches Yachtbauunternehmen mit Hallen in Antalya, das in jüngster Zeit mit modernen und radikalen Konzepten für Aufsehen sorgte. Die 105 Meter lange Super-Sportyacht "Sovereign"mit einem Styling aus dem Büro des schwedischen Yachtdesigners Eduard Gray zählt sicherlich zu den markantesten und spektakulärsten Entwürfen des letzten Jahres.
Bilgin Yachts verhandelt derzeit über den Bau eines 52 Meter langen Explorer-Projekts aus dem Rechner des britischen Designers Tony Castro. Das passend zum Exterieur-Styling Voyager 170 genannte Konzept soll auf dem Bilgin-Gelände nahe Istanbul aus Stahl und Alu nach Vorschriften von RINA und MCA entstehen.
Bilgin Yachts verhandelt derzeit über den Bau eines 52 Meter langen Explorer-Projekts aus dem Rechner des britischen Designers Tony Castro. Das passend zum Exterieur-Styling Voyager 170 genannte Konzept soll auf dem Bilgin-Gelände nahe Istanbul aus Stahl und Alu nach Vorschriften von RINA und MCA entstehen.
Archipelago Yachts mit Standort im türkischen Yachtbauzentrum Bodrum sucht derzeit nach einem neuen Eigner für das mit Bugspriet 45,90 Meter lange Gulet-Projekt "ZanZiba", das ursprünglich von einem englischen Geschäftsmann in Auftrag gegeben worden war.
Archipelago Yachts mit Standort im türkischen Yachtbauzentrum Bodrum sucht derzeit nach einem neuen Eigner für das mit Bugspriet 45,90 Meter lange Gulet-Projekt "ZanZiba", das ursprünglich von einem englischen Geschäftsmann in Auftrag gegeben worden war.
Cruse Naval Design ist das Hamburger Designbüro von Jens Cruse, der viele Jahre 3-D-Entwürfe für namhafte deutsche Großyachtwerften anfertigte. Das jüngste Motoryachtkonzept des kreativen Hanseaten misst 90 Meter in der Länge und bietet dank elf Luken im Rumpf vielseitige Staumöglichkeiten für Toys, Tender und Rettungs-boote sowie eine konstruktive Herausforderung für die ausführende Werft.
Cruse Naval Design ist das Hamburger Designbüro von Jens Cruse, der viele Jahre 3-D-Entwürfe für namhafte deutsche Großyachtwerften anfertigte. Das jüngste Motoryachtkonzept des kreativen Hanseaten misst 90 Meter in der Länge und bietet dank elf Luken im Rumpf vielseitige Staumöglichkeiten für Toys, Tender und Rettungs-boote sowie eine konstruktive Herausforderung für die ausführende Werft.
Merlin Yachts baut im türkischen Tuzla voluminöse Segelyachten im traditionellen Gulet-Stil, jedoch aus GFK oder Aluminium. Das jüngste Merlin-Projekt und gleichzeitig das kleinste der vier Modelle umfassenden Range ist die 27,66 Meter lange ketschgetakelte "Merlin 80", die den Werftangaben zufolge mit einer Verdrängung von 88 Tonnen an den Wind geht.
Merlin Yachts baut im türkischen Tuzla voluminöse Segelyachten im traditionellen Gulet-Stil, jedoch aus GFK oder Aluminium. Das jüngste Merlin-Projekt und gleichzeitig das kleinste der vier Modelle umfassenden Range ist die 27,66 Meter lange ketschgetakelte "Merlin 80", die den Werftangaben zufolge mit einer Verdrängung von 88 Tonnen an den Wind geht.
Admiral, die zur Admiral-Tecnomar-Gruppe gehörende italienische Werft mit Geschäftssitz in Mailand, erarbeitete in Kooperation mit dem slowenischen Designbüro Uniellé zwei neue Yachtlinien, die schon auf dem Bildschirm alle Blicke auf sich ziehen.
Admiral, die zur Admiral-Tecnomar-Gruppe gehörende italienische Werft mit Geschäftssitz in Mailand, erarbeitete in Kooperation mit dem slowenischen Designbüro Uniellé zwei neue Yachtlinien, die schon auf dem Bildschirm alle Blicke auf sich ziehen.
Admiral, die zur Admiral-Tecnomar-Gruppe gehörende italienische Werft mit Geschäftssitz in Mailand, erarbeitete in Kooperation mit dem slowenischen Designbüro Uniellé zwei neue Yachtlinien, die schon auf dem Bildschirm alle Blicke auf sich ziehen.
Fairlie Yachts ist für ihre klassischen Segelyachten in Holzbauweise bekannt. Mit der 33,60 Meter langen Fairlie 110 präsentierten die Engländer kürzlich die ersten Zeichnungen ihres spektakulären Flaggschiffes.
  Newcruise stellte schon vor einem Jahr mit der 72,40 Meter langen "Explore" (Heft 4/11) ein beeindruckend vielseitiges Yachtkonzept vor. Jetzt überarbeitete das Hamburger Büro das vielversprechende Konzept und verlängerte es um knapp 50 Meter.
Gamma Yachts stellt mit der 25,40 Meter langen "Gamma 24 Méditerranée" ihr viertes Modell vor. Die Rumpflinien und das Ex- und Interieur-Styling des 95 Tonnen schweren Halbgleiters stammen von den holländischen Naval Architects Vripack.
"Reach" tauften die beiden Jungdesigner Ricardo Pilguj und Sven Faustmann ihr 50 Meter langes Explorer-Konzept, das im Rahmen eines Designwettbewerbes entwickelt wurde.
Lütje Yachts arbeitet in ihren Hamburger Werfthallen an einem klassischen Motorkreuzer im Stil der Zwanzigerjahre. Der zehn Meter lange Gleiter entsteht nach Zeichnungen von Judel/Vrolijk in Sandwich-bauweise mit Glasfaser-Volllaminat in den beanspruchten Bereichen.
Dykstra & Partners zählt zu den renommiertesten Yachtdesign- und -konstruktionsbüros der Großyacht-Branche, der es beim Anblick des jüngsten Projekts der Holländer die Sprache verschlagen dürfte. Die 46 Meter lange Kohlefaser-Slup "EXO" ist eine Kooperationsarbeit mit dem englischen Designteam um James Claydon und Mike Reeves, die für das innovativ-organische Styling des 8,88 Meter breiten Konzepts verantwortlich sind.
Cockwells baut in der englischen Grafschaft Cornwall Custom-Tender für Superyachten. Der jüngste Auftrag ist ein 9,48 Meter langes Beiboot für den Eigner des 73 Meter langen Vitruvius-Flaggschiffes, das derzeit auf dem Gelände der zur Perini-Navi- Gruppe gehörenden Picchiotti-Werft entsteht.
Barracuda Yacht Design entwarf diesen 52 Meter langen Flybridge-Motorsegler für einen Eigner, der auf der Suche nach möglichst viel Komfort und Raumvolumen bei gleichzeitig bestmöglichen Segeleigenschaften war. Eine Suche, die nach extremen Lösungen verlangt.
Ned Ship Group ist ein türkisches Yachtbauunternehmen mit Hallen in Antalya, das in jüngster Zeit mit modernen und radikalen Konzepten für Aufsehen sorgte. Die 105 Meter lange Super-Sportyacht "Sovereign"mit einem Styling aus dem Büro des schwedischen Yachtdesigners Eduard Gray zählt sicherlich zu den markantesten und spektakulärsten Entwürfen des letzten Jahres.
Bilgin Yachts verhandelt derzeit über den Bau eines 52 Meter langen Explorer-Projekts aus dem Rechner des britischen Designers Tony Castro. Das passend zum Exterieur-Styling Voyager 170 genannte Konzept soll auf dem Bilgin-Gelände nahe Istanbul aus Stahl und Alu nach Vorschriften von RINA und MCA entstehen.
Archipelago Yachts mit Standort im türkischen Yachtbauzentrum Bodrum sucht derzeit nach einem neuen Eigner für das mit Bugspriet 45,90 Meter lange Gulet-Projekt "ZanZiba", das ursprünglich von einem englischen Geschäftsmann in Auftrag gegeben worden war.
Cruse Naval Design ist das Hamburger Designbüro von Jens Cruse, der viele Jahre 3-D-Entwürfe für namhafte deutsche Großyachtwerften anfertigte. Das jüngste Motoryachtkonzept des kreativen Hanseaten misst 90 Meter in der Länge und bietet dank elf Luken im Rumpf vielseitige Staumöglichkeiten für Toys, Tender und Rettungs-boote sowie eine konstruktive Herausforderung für die ausführende Werft.
Merlin Yachts baut im türkischen Tuzla voluminöse Segelyachten im traditionellen Gulet-Stil, jedoch aus GFK oder Aluminium. Das jüngste Merlin-Projekt und gleichzeitig das kleinste der vier Modelle umfassenden Range ist die 27,66 Meter lange ketschgetakelte "Merlin 80", die den Werftangaben zufolge mit einer Verdrängung von 88 Tonnen an den Wind geht.
Roland Friedberger ist ein Designer aus Nürnberg, der in Kooperation mit der taiwanesischen Werft Jade Yachts das 50,30 Meter lange Yachtkonzept "Proxima 50" präsentierte.
Roland Friedberger ist ein Designer aus Nürnberg, der in Kooperation mit der taiwanesischen Werft Jade Yachts das 50,30 Meter lange Yachtkonzept "Proxima 50" präsentierte.
Ferretti 870 nennt sich der jüngste Modellzuwachs der beachtlichen Ferretti-Flotte.
Ferretti 870 nennt sich der jüngste Modellzuwachs der beachtlichen Ferretti-Flotte.
"Cheveyo" lautet der Name einer neuen J-Class-Yacht, die auf dem Gelände der englischen Werft Spirit Yachts aus formverleimtem Holz auf Stahlspanten gebaut wird und Ende 2014 segeln soll.
"Cheveyo" lautet der Name einer neuen J-Class-Yacht, die auf dem Gelände der englischen Werft Spirit Yachts aus formverleimtem Holz auf Stahlspanten gebaut wird und Ende 2014 segeln soll.
Vismara entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Eigner das Konzept eines schnellen Explorers, der trotz der gewünschten Maximalgeschwindigkeit von 35 Knoten eine Reichweite von 1000 Seemeilen besitzen soll. Die Werft laminiert das 27,50-Meter-Format aus Kohlefasern und installiert zwei recht kleine Caterpillar-Diesel mit je 630 Kilowatt.
Vismara entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Eigner das Konzept eines schnellen Explorers, der trotz der gewünschten Maximalgeschwindigkeit von 35 Knoten eine Reichweite von 1000 Seemeilen besitzen soll. Die Werft laminiert das 27,50-Meter-Format aus Kohlefasern und installiert zwei recht kleine Caterpillar-Diesel mit je 630 Kilowatt.
Austin Parker erweitert ihre derzeit sechs Modelle umfassende Range um den Elf-Meter-Tender Austin Parker 36.
Austin Parker erweitert ihre derzeit sechs Modelle umfassende Range um den Elf-Meter-Tender Austin Parker 36.
Francesco Paszkowski arbeitet als Designer in Florenz und machte sich Gedanken über neue Materialien im Motoryachtbau.
Francesco Paszkowski arbeitet als Designer in Florenz und machte sich Gedanken über neue Materialien im Motoryachtbau.
Ginton Naval Architects mit Bürositz im holländischen Haarlem sicherten sich diesen spannenden Design-auftrag eines Eignerpaares, das einen segelnden Ersatz für ihre große Motoryacht suchte.
Ginton Naval Architects mit Bürositz im holländischen Haarlem sicherten sich diesen spannenden Design-auftrag eines Eignerpaares, das einen segelnden Ersatz für ihre große Motoryacht suchte.
Codecasa schweißt in Viareggio derzeit an ihrer bis dato größten Open mit der Modellbezeichnung 50S, die 2013 an die Eigner der Codecasa 45S "Framura 2" übergeben werden soll.
Codecasa schweißt in Viareggio derzeit an ihrer bis dato größten Open mit der Modellbezeichnung 50S, die 2013 an die Eigner der Codecasa 45S "Framura 2" übergeben werden soll.
Baltic baut derzeit ein radikales Performance-Format für den italienischen Geschäftsmann Alessandro Rombelli, der mit der 22 Meter langen Baltic 72 Grand Prix seine 2010 gelaunchte Baltic 65 "Stig" ersetzt.
Baltic baut derzeit ein radikales Performance-Format für den italienischen Geschäftsmann Alessandro Rombelli, der mit der 22 Meter langen Baltic 72 Grand Prix seine 2010 gelaunchte Baltic 65 "Stig" ersetzt.
Swan 105 S heißt die neue Kreation von Nautor. Die finnischen Yachtbauer mit italienischem Management setzten bei der Entwicklung des jüngsten Konzepts wieder einmal auf die Kompetenz des German-Frers-Büros in Buenos Aires.
Swan 105 S heißt die neue Kreation von Nautor. Die finnischen Yachtbauer mit italienischem Management setzten bei der Entwicklung des jüngsten Konzepts wieder einmal auf die Kompetenz des German-Frers-Büros in Buenos Aires.
Hodgdon Yachts mit Werfthallen im US-Bundesstaat Maine freut sich über vier Tender-Neubauaufträge.
Hodgdon Yachts mit Werfthallen im US-Bundesstaat Maine freut sich über vier Tender-Neubauaufträge.
Roland Friedberger ist ein Designer aus Nürnberg, der in Kooperation mit der taiwanesischen Werft Jade Yachts das 50,30 Meter lange Yachtkonzept "Proxima 50" präsentierte.
Roland Friedberger ist ein Designer aus Nürnberg, der in Kooperation mit der taiwanesischen Werft Jade Yachts das 50,30 Meter lange Yachtkonzept "Proxima 50" präsentierte.
Ferretti 870 nennt sich der jüngste Modellzuwachs der beachtlichen Ferretti-Flotte.
Ferretti 870 nennt sich der jüngste Modellzuwachs der beachtlichen Ferretti-Flotte.
Ferretti 870 nennt sich der jüngste Modellzuwachs der beachtlichen Ferretti-Flotte.
"Cheveyo" lautet der Name einer neuen J-Class-Yacht, die auf dem Gelände der englischen Werft Spirit Yachts aus formverleimtem Holz auf Stahlspanten gebaut wird und Ende 2014 segeln soll.
Vismara entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Eigner das Konzept eines schnellen Explorers, der trotz der gewünschten Maximalgeschwindigkeit von 35 Knoten eine Reichweite von 1000 Seemeilen besitzen soll. Die Werft laminiert das 27,50-Meter-Format aus Kohlefasern und installiert zwei recht kleine Caterpillar-Diesel mit je 630 Kilowatt.
Austin Parker erweitert ihre derzeit sechs Modelle umfassende Range um den Elf-Meter-Tender Austin Parker 36.
Francesco Paszkowski arbeitet als Designer in Florenz und machte sich Gedanken über neue Materialien im Motoryachtbau.
Ginton Naval Architects mit Bürositz im holländischen Haarlem sicherten sich diesen spannenden Design-auftrag eines Eignerpaares, das einen segelnden Ersatz für ihre große Motoryacht suchte.
Codecasa schweißt in Viareggio derzeit an ihrer bis dato größten Open mit der Modellbezeichnung 50S, die 2013 an die Eigner der Codecasa 45S "Framura 2" übergeben werden soll.
Baltic baut derzeit ein radikales Performance-Format für den italienischen Geschäftsmann Alessandro Rombelli, der mit der 22 Meter langen Baltic 72 Grand Prix seine 2010 gelaunchte Baltic 65 "Stig" ersetzt.
Swan 105 S heißt die neue Kreation von Nautor. Die finnischen Yachtbauer mit italienischem Management setzten bei der Entwicklung des jüngsten Konzepts wieder einmal auf die Kompetenz des German-Frers-Büros in Buenos Aires.
Hodgdon Yachts mit Werfthallen im US-Bundesstaat Maine freut sich über vier Tender-Neubauaufträge.
Roland Friedberger ist ein Designer aus Nürnberg, der in Kooperation mit der taiwanesischen Werft Jade Yachts das 50,30 Meter lange Yachtkonzept "Proxima 50" präsentierte.
Vitters arbeitet derzeit an einer 46-Meter-Segelyacht aus Alustar, die Design-Koryphäe Ed Dubois zeichnete.
Vitters arbeitet derzeit an einer 46-Meter-Segelyacht aus Alustar, die Design-Koryphäe Ed Dubois zeichnete.
Oceanco arbeitet mit vielen Yachtdesignern zusammen, um ihre erfolgreiche 80-m-Plus-Plattform weiter-zuentwickeln. Eines der jüngsten Konzepte der holländischen Werft, die in den letzten Jahren mit Formaten wie "Alfa Nero", "Vibrant Curiosity", "Anastasia" und "Seven Seas" für viel Aufsehen sorgte, ist ein 85,75 Meter langes Projekt aus den Rechnern des Büros Moore Yacht Design mit Sitz im englischen Bath.
Oceanco arbeitet mit vielen Yachtdesignern zusammen, um ihre erfolgreiche 80-m-Plus-Plattform weiter-zuentwickeln. Eines der jüngsten Konzepte der holländischen Werft, die in den letzten Jahren mit Formaten wie "Alfa Nero", "Vibrant Curiosity", "Anastasia" und "Seven Seas" für viel Aufsehen sorgte, ist ein 85,75 Meter langes Projekt aus den Rechnern des Büros Moore Yacht Design mit Sitz im englischen Bath.
Alu Marine beginnt mit dem Aufbau ihrer neuen Motorkatamaran-Trawler-Linie.
Alu Marine beginnt mit dem Aufbau ihrer neuen Motorkatamaran-Trawler-Linie.
Philippe Briand ist für schnelle Supersegler und effiziente Rumpflinien bekannt. Der französische Designer mit Bürositz in London sorgte in den letzten Jahren mit Formaten wie der 5000 Quadratmeter setzenden 67-Meter-Ketsch "Vertigo" (Heft 5/11) und dem 36 Meter langen Performance-Cruiser "Bristolian" Bestmarken.
Philippe Briand ist für schnelle Supersegler und effiziente Rumpflinien bekannt. Der französische Designer mit Bürositz in London sorgte in den letzten Jahren mit Formaten wie der 5000 Quadratmeter setzenden 67-Meter-Ketsch "Vertigo" (Heft 5/11) und dem 36 Meter langen Performance-Cruiser "Bristolian" Bestmarken.
"One" heißt das neue 65-Meter-Konzept der französischen Werft Constructions Mécaniques de Normandie, kurz CMN.
"One" heißt das neue 65-Meter-Konzept der französischen Werft Constructions Mécaniques de Normandie, kurz CMN.
Moonen startete die Einrichtungsphase des ersten Moonen-100-Explorers, der im Frühjahr nächsten Jahres ausgeliefert wird.
Moonen startete die Einrichtungsphase des ersten Moonen-100-Explorers, der im Frühjahr nächsten Jahres ausgeliefert wird.
Chris-Craft stellt mit dem 10,44 Meter langen Tender "Launch 32" das größte Format aus der bei Großyachteignern beliebten Linie vor.
Chris-Craft stellt mit dem 10,44 Meter langen Tender "Launch 32" das größte Format aus der bei Großyachteignern beliebten Linie vor.
Absolute Yachts mit Hauptsitz im italienischen Piacenza präsentiert mit der 22 Meter langen Absolute 72 Fly ihr bis dato größtes Format und das fünfte Modell aus der Flybridge-Linie.
Absolute Yachts mit Hauptsitz im italienischen Piacenza präsentiert mit der 22 Meter langen Absolute 72 Fly ihr bis dato größtes Format und das fünfte Modell aus der Flybridge-Linie.
Chuggaboom lautet der Projektname des jüngsten Vripack-Entwurfs für eine Yachting-erfahrene Eignerfamilie, die den 54-Meter-Verdränger bei der nordamerikanischen Werft Newcastle Marine in Palm Coast schweißen lässt.
Chuggaboom lautet der Projektname des jüngsten Vripack-Entwurfs für eine Yachting-erfahrene Eignerfamilie, die den 54-Meter-Verdränger bei der nordamerikanischen Werft Newcastle Marine in Palm Coast schweißen lässt.
C-17m heißt das bis dato größte Projekt der auf Kohlefaser-Tender spezialisierten englischen Bootsbauer C-Boat. Das Styling und die schnellen Rumpflinien des 17,50 Meter langen Flaggschiffs besorgte, wie schon bei den vorangegangenen Modellen C-9m und C-15m, das renommierte Yachtdesign-Büro von Rob Humphreys.
C-17m heißt das bis dato größte Projekt der auf Kohlefaser-Tender spezialisierten englischen Bootsbauer C-Boat. Das Styling und die schnellen Rumpflinien des 17,50 Meter langen Flaggschiffs besorgte, wie schon bei den vorangegangenen Modellen C-9m und C-15m, das renommierte Yachtdesign-Büro von Rob Humphreys.
Reichel Pugh zählt zu den ersten Adressen, geht es um den Entwurf von High-Performance-Segelyachten.
Reichel Pugh zählt zu den ersten Adressen, geht es um den Entwurf von High-Performance-Segelyachten.
Mulder Design, das 1979 von Frank Mulder gegründete Designbüro aus Holland, arbeitete dieses 72 Meter lange Yachtkonzept aus, das auf fünf Decks Platz für zwölf Gäste und eine 24 Personen umfassende Crew bietet.
Mulder Design, das 1979 von Frank Mulder gegründete Designbüro aus Holland, arbeitete dieses 72 Meter lange Yachtkonzept aus, das auf fünf Decks Platz für zwölf Gäste und eine 24 Personen umfassende Crew bietet.
"Dune 90" taufte Yachtdesigner Arman Fisette seinen spektakulär wirkenden 90-Meter-Verdränger, der mit einem sehr kämpferischen Exterieur-Styling schon als Konzept für Aufsehen und Diskussionsstoff sorgt.
"Dune 90" taufte Yachtdesigner Arman Fisette seinen spektakulär wirkenden 90-Meter-Verdränger, der mit einem sehr kämpferischen Exterieur-Styling schon als Konzept für Aufsehen und Diskussionsstoff sorgt.
"Only now" ist das neue, 33,90 Meter lange Konzept des türkischen Yachtdesigners Riza Tansu, der mit seiner 2011 gelaunchten 36-Meter- "Nomade" in Korvetten-Optik (Heft 2/12) bereits für Furore sorgte.
"Only now" ist das neue, 33,90 Meter lange Konzept des türkischen Yachtdesigners Riza Tansu, der mit seiner 2011 gelaunchten 36-Meter- "Nomade" in Korvetten-Optik (Heft 2/12) bereits für Furore sorgte.
Hatteras Yachts, die besonders für ihre robusten Sportfishermen bekannte amerikanische Werft mit Standort im US-Bundesstaat North Carolina, arbeitete in Kooperation mit dem Designbüro Team for Design unter der Leitung von Enrico Gobbi an einer neuen Raised-Pilothouse-Linie.
Hatteras Yachts, die besonders für ihre robusten Sportfishermen bekannte amerikanische Werft mit Standort im US-Bundesstaat North Carolina, arbeitete in Kooperation mit dem Designbüro Team for Design unter der Leitung von Enrico Gobbi an einer neuen Raised-Pilothouse-Linie.
Rossinavi präsentiert in Kooperation mit den Brokern von Ocean Independence und dem Yachtdesign-Studio Team for Design von Enrico Gobbi einen 75 Meter langen Sechsdecker, der fertig entworfen und nahezu komplett durchgerechnet auf einen Eigner wartet, der mit seiner Unterschrift den Startschuss zum Bau gibt.
Rossinavi präsentiert in Kooperation mit den Brokern von Ocean Independence und dem Yachtdesign-Studio Team for Design von Enrico Gobbi einen 75 Meter langen Sechsdecker, der fertig entworfen und nahezu komplett durchgerechnet auf einen Eigner wartet, der mit seiner Unterschrift den Startschuss zum Bau gibt.
Vitters arbeitet derzeit an einer 46-Meter-Segelyacht aus Alustar, die Design-Koryphäe Ed Dubois zeichnete.
Vitters arbeitet derzeit an einer 46-Meter-Segelyacht aus Alustar, die Design-Koryphäe Ed Dubois zeichnete.
Oceanco arbeitet mit vielen Yachtdesignern zusammen, um ihre erfolgreiche 80-m-Plus-Plattform weiter-zuentwickeln. Eines der jüngsten Konzepte der holländischen Werft, die in den letzten Jahren mit Formaten wie "Alfa Nero", "Vibrant Curiosity", "Anastasia" und "Seven Seas" für viel Aufsehen sorgte, ist ein 85,75 Meter langes Projekt aus den Rechnern des Büros Moore Yacht Design mit Sitz im englischen Bath.
Oceanco arbeitet mit vielen Yachtdesignern zusammen, um ihre erfolgreiche 80-m-Plus-Plattform weiter-zuentwickeln. Eines der jüngsten Konzepte der holländischen Werft, die in den letzten Jahren mit Formaten wie "Alfa Nero", "Vibrant Curiosity", "Anastasia" und "Seven Seas" für viel Aufsehen sorgte, ist ein 85,75 Meter langes Projekt aus den Rechnern des Büros Moore Yacht Design mit Sitz im englischen Bath.
Oceanco arbeitet mit vielen Yachtdesignern zusammen, um ihre erfolgreiche 80-m-Plus-Plattform weiter-zuentwickeln. Eines der jüngsten Konzepte der holländischen Werft, die in den letzten Jahren mit Formaten wie "Alfa Nero", "Vibrant Curiosity", "Anastasia" und "Seven Seas" für viel Aufsehen sorgte, ist ein 85,75 Meter langes Projekt aus den Rechnern des Büros Moore Yacht Design mit Sitz im englischen Bath.
Alu Marine beginnt mit dem Aufbau ihrer neuen Motorkatamaran-Trawler-Linie.
Philippe Briand ist für schnelle Supersegler und effiziente Rumpflinien bekannt. Der französische Designer mit Bürositz in London sorgte in den letzten Jahren mit Formaten wie der 5000 Quadratmeter setzenden 67-Meter-Ketsch "Vertigo" (Heft 5/11) und dem 36 Meter langen Performance-Cruiser "Bristolian" Bestmarken.
"One" heißt das neue 65-Meter-Konzept der französischen Werft Constructions Mécaniques de Normandie, kurz CMN.
Moonen startete die Einrichtungsphase des ersten Moonen-100-Explorers, der im Frühjahr nächsten Jahres ausgeliefert wird.
Chris-Craft stellt mit dem 10,44 Meter langen Tender "Launch 32" das größte Format aus der bei Großyachteignern beliebten Linie vor.
Absolute Yachts mit Hauptsitz im italienischen Piacenza präsentiert mit der 22 Meter langen Absolute 72 Fly ihr bis dato größtes Format und das fünfte Modell aus der Flybridge-Linie.
Chuggaboom lautet der Projektname des jüngsten Vripack-Entwurfs für eine Yachting-erfahrene Eignerfamilie, die den 54-Meter-Verdränger bei der nordamerikanischen Werft Newcastle Marine in Palm Coast schweißen lässt.
C-17m heißt das bis dato größte Projekt der auf Kohlefaser-Tender spezialisierten englischen Bootsbauer C-Boat. Das Styling und die schnellen Rumpflinien des 17,50 Meter langen Flaggschiffs besorgte, wie schon bei den vorangegangenen Modellen C-9m und C-15m, das renommierte Yachtdesign-Büro von Rob Humphreys.
Reichel Pugh zählt zu den ersten Adressen, geht es um den Entwurf von High-Performance-Segelyachten.
Mulder Design, das 1979 von Frank Mulder gegründete Designbüro aus Holland, arbeitete dieses 72 Meter lange Yachtkonzept aus, das auf fünf Decks Platz für zwölf Gäste und eine 24 Personen umfassende Crew bietet.
"Dune 90" taufte Yachtdesigner Arman Fisette seinen spektakulär wirkenden 90-Meter-Verdränger, der mit einem sehr kämpferischen Exterieur-Styling schon als Konzept für Aufsehen und Diskussionsstoff sorgt.
"Only now" ist das neue, 33,90 Meter lange Konzept des türkischen Yachtdesigners Riza Tansu, der mit seiner 2011 gelaunchten 36-Meter- "Nomade" in Korvetten-Optik (Heft 2/12) bereits für Furore sorgte.
Hatteras Yachts, die besonders für ihre robusten Sportfishermen bekannte amerikanische Werft mit Standort im US-Bundesstaat North Carolina, arbeitete in Kooperation mit dem Designbüro Team for Design unter der Leitung von Enrico Gobbi an einer neuen Raised-Pilothouse-Linie.
Rossinavi präsentiert in Kooperation mit den Brokern von Ocean Independence und dem Yachtdesign-Studio Team for Design von Enrico Gobbi einen 75 Meter langen Sechsdecker, der fertig entworfen und nahezu komplett durchgerechnet auf einen Eigner wartet, der mit seiner Unterschrift den Startschuss zum Bau gibt.
Vitters arbeitet derzeit an einer 46-Meter-Segelyacht aus Alustar, die Design-Koryphäe Ed Dubois zeichnete.

Meistgelesene Artikel