Stapellauf von Wider-Flaggschiff

Sören Gehlhaus

 · 17.06.2018

Stapellauf von Wider-FlaggschiffFoto: Unbekannt

Die italienische Wider-Werft wasserte die 50 Meter lange Wider 165 in Ancona.

Fulvio De Simoni gestaltete „Cecilias" Linien, IdeaeITALIA verantwortete das Interior. Der voluminöse Dreidecker (499 Gross Tons) entstand in Ancona aus Alu und verfügt, wie die vor zwei Jahren gewasserte Wider 150 "Genesi", über ein diesel-elektrisches Propulsionspaket, das sich aus einer Lithium-Polymer-Batteriebank mit einer Kapazität von 544 kWh und vier Generato­ren zusammensetzt. Zwei Azimut-Pods treiben "Cecilia" mit maximal 14 Knoten an. Bei ökonomischer Zehn-Knoten-Fahrt eröffnet sich dem Eigner ein Aktionsradius von 5400 Seemeilen.

.
Foto: Unbekannt

Meistgelesene Artikel