Sanlorenzo launchte „Alchemist Too"

Martin Hager

 · 21.01.2013

Sanlorenzo launchte „Alchemist Too"
Sanlorenzo launchte „Alchemist Too"

Die Stapellauf-Zeremonie der siebten SD 122 im Hafen von Viareggio wollten sich die mexikanischen Eigner keinesfalls entgehen lassen. Sanlorenzo fertigte das 37,20 Meter lange Francesco Paszkowski-Design aus GFK.

Das modern und hell gestaltete Interieur des Halbgleiters entstand nach den Vorstellungen der Eignerfamilie, die eng mit dem Kreativ-Team der Werft zusammen arbeitete. Die Böden fertigte Sanlorenzo aus Kastanienholz, die Möbel sind im Wechsel mit Oberflächen aus gebleichter Eiche und hochglanz lackierten weißen Paneelen versehen und bilden einen angenehmen Kontrast. In den Bädern und der Galley dominiert Marmor. Einen Großteil der Interieur-Ausstattung lieferten die italienischen Möbeldesigner von Minotti.

Verlagssonderveröffentlichung

Der Exterieur-Bereich der „Alchemist Too" unterscheidet sich von den vorangegangenen SD 122-Yachten. Das Gym mit integriertem Bad befindet sich auf dem Brückendeck und die Badeplattform lässt sich hydraulisch ausfahren und so deutlich vergrößern.

Zwei Caterpillart-Diesel mit zusammen 2500 Kilowatt Leistung beschleunigen den Dreidecker auf maximal 18 Knoten.

Meistgelesene Artikel