Motoryachten

Perini Navi launchte „Grace E"-Explorer

Martin Hager

 · 15.09.2013

Perini Navi launchte „Grace E"-Explorer

Mit der 73 Meter langen „Grace E" wasserte die zur Perini Navi-Gruppe gehörende Picchiotti-Werft ihr drittes Format. Das Explorer-Flaggschiff stammt aus dem Rechner von Philippe Briand, das Interieur gestaltete Remi Tessier.

Der Fünfdecker gehört, wie die zwei Vorgänger-Yachten „Exuma" und „Galileo G", zur von Picchiotti vermarkteten Vitruvius-Linie. Diese Yachten besitzen besonders effiziente Rumpflinien von Philippe Briand, die den Treibstoffverbrauch reduzieren und so für eine große Reichweite sorgen.

„Grace E" besitzt einen diesel-elektrischen Antrieb mit zwei Azipod-Gondeln, die für eine Reisegeschwindigkeit von 16,5 Knoten sorgen. Eine Vielzahl an Tendern sorgt für ausreichend Mobilität während der Entdeckungsreisen.

Das Oberdeck verwandelte Remi Tessier auf Wunsch des Eigners in ein Wellness Deck, inklusive Gym, Sauna und Hydrotherapie-Bereich.

Der Eigner soll „Grace E" Ende diesen Jahres übernehmen.

Meistgelesene Artikel