Neue Marina in Genua

Sören Gehlhaus

 · 08.06.2021

Neue Marina in Genua
Neue Marina in Genua

Amico & Co hat unweit des Messegeländes auf einer Wasserfläche von 43 000 Quadratmetern 26 Liegeplätze für bis zu 110 Meter lange Formate erschlossen.

  Erste Gäste: „Ebony Shine“, „Solo“ und „Savannah“ nutzen die Annehmlichkeiten von Genuas Waterfront Marina.
Erste Gäste: „Ebony Shine“, „Solo“ und „Savannah“ nutzen die Annehmlichkeiten von Genuas Waterfront Marina.

Die Waterfront Marina wirbt mit einem vier Megawatt starken Ladenetz für sich, das die Landstromsäulen mit bis zu 1000 Ampère versorgt. Außerdem sind an jedem Liegeplatz Internetzugang per WLAN und Kabel, Wasserversorgung und Sammel- sowie Entsorgungssysteme für Schwarz- und Grauwasser vorhanden. Östlich der Amico-Hallen stehen Eignern und vor allem Crews an Land 15 000 Quadratmeter zur Verfügung. Die Infrastruktur umfasst eine Lounge, Konferenzräume, Küchen, sanitäre Einrichtungen, eine Wäscherei, diverse Sportstätten und 100 Parkplätze, von denen 13 E-Autos vorbehalten sind.

Verlagssonderveröffentlichung
  Crews willkommen: Die Infrastruktur mit diversen Sportstätten lässt kaum Wünsche offen.
Crews willkommen: Die Infrastruktur mit diversen Sportstätten lässt kaum Wünsche offen.

Amico & Co, eine der führende Anlaufstellen im Mittelmeer für Refit- und Reparaturarbeiten, möchte Kunden mit der Investition in Höhe von sechs Millionen Euro auch über die Servicezeiten hinaus in Genua halten. Mit Inbetriebnahme der Waterfront Marina lancierte Amico gemeinsam mit der örtlichen Superyacht-Agentur Pesto Sea Group die Initiative „Genoa Superyacht Hub“. Unter anderem will man über eine Webseite auf die Qualität der Dienstleistungen, aber auch auf die kulturellen Vorzüge der Region aufmerksam machen. Schließlich liegen Portofino oder Cinque Terre nur wenige Seemeilen südöstlich. Zum professionellen Yachting-Sektor Genuas gehören mehr als 50 Unternehmen mit 500 direkten Mitarbeitern, die mehr als 210 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaften.

  Reges Treiben: „Silver Angel“ läuft ein, „DAR“ hat bereits den Liegeplatz am Heliport bezogen.
Reges Treiben: „Silver Angel“ läuft ein, „DAR“ hat bereits den Liegeplatz am Heliport bezogen.

Meistgelesene Artikel