Männliches Mitternachtsblau

Sören Gehlhaus

 · 17.06.2018

Männliches MitternachtsblauFoto: Unbekannt

Heesen übergab das 51 Meter lange und 26 Knoten schnelle Custom-Format „Irisha“ an den Eigner.

  .Foto: Unbekannt
.

Die Werft aus dem niederländischen Oss verlieh "Irisha" einen Farb-Dreiklang, der ausgesprochen gut zu ihren Linien passt: Der Rumpf ist metallic-pazifikblau, die Aufbauten des Hauptdecks mitternachtsblau und der Rest schneeweiß. Das maskuline Exterior schuf das Londoner Designbüro Harrison Eidsgaard, das auch im Interior markante Akzente setzte. So weist das Steuerhaus Parallelen zu Cockpits von Kampfjets auf. Die Inneneinrichtung beherrscht eine neutrale Farbpalette aus beige, grau und blau. Hohen Komfort auf dem Hauptdeck verspricht ein Wintergarten, der sich über Glasschiebetüren an den acht Meter langen Salon anschließt. Am Speisetisch nehmen bis zu 22 Personen Platz, an Bord übernachten zehn Gäste and neun Crewmitglieder. "Irisha" baut auf Heesens derzeit äußerst populärer 5000-Aluminium-Klasse auf und ist – typisch für die Alu-Yachten von Heesen – potent bestückt im Motorenraum. Hier arbeiten zwei MTU-16-Zylinder mit je 3440 Kilowatt für eine Reichweite von 3000 Seemeilen bei elf Knoten. Heesen zeigt "Irisha" auf der Monaco Yacht Show.

.
Foto: Unbekannt

Meistgelesene Artikel