Launch News53-Meter-Juwel in Türkis

Sören Gehlhaus

 · 14.09.2022

Launch News: 53-Meter-Juwel in TürkisFoto: Francisco Martinez

Turquoise Yachts launchte „Jewels“ im türkischen Pendik. Die rasiermesserscharfen Linien erdachte Luiz de Basto, das Interior H2 Yacht Design.

Den Werftstandort in Pendik nutzt Turquoise für die Ausrüstung, in Kocaeli, was ebenfalls im Großraum Istanbul liegt, werden in drei Hallen hauptsächlich Stahl- und Alu-Arbeiten durchgeführt.

Die Launch-Feierlichkeiten von „Jewels“ fanden in Pendik statt.Foto: Francisco Martinez
Die Launch-Feierlichkeiten von „Jewels“ fanden in Pendik statt.

Für „Jewels“ gab der Eigner die Gestaltung an Studios in zwei sehr unterschiedlichen Zeitzonen: DeBasto Design aus Miami für das Exterior und das in London ansässige Büro H2 Yacht Design für das Interior. Beide Seiten hatten es mit 720 Gross Tons Innenraumvolumen zu tun, einem beachtlichen Wert für eine 53 Meter lange Yacht. „Angesichts des enormen Volumens wollte ich das Gefühl einer dynamischen Vorwärtsbewegung statt eines statischen Gefühls vermitteln“, sagt Luiz DeBasto, der zuletzt mit „DAR“ (Ausgabe 4-19) für Aufsehen sorgte. „Das Design lässt aus jedem Blickwinkel Bewegung und Zweckmäßigkeit erkennen.“ So sportlich „Jewels“ auch aussehen mag, der Stahl-Alu-Einzelbau wird von zwei je 969 Kilowatt starken Caterpillar-Motoren angetrieben und läuft nur maximal 15 Knoten.

Luiz de Basto formte scharfkantig und dynamisch.Foto: Francisco Martinez
Luiz de Basto formte scharfkantig und dynamisch.

Auch das Layout zeigt sich durchdacht und anders. Fünf Gästekabinen verteilen sich auf das bis zu 9,30 Meter breite Unterdeck, wobei der typische Beach Club-Bereich einer zusätzlichen Gästekabine geopfert wurde. Eignerkabine und eine VIP-Suite befinden sich auf dem vorderen Hauptdeck. Die Laufwege von Gästen und Crew sind auf allen Decks vollständig voneinander getrennt. Auf dem Unterdeck befinden sich Unterkünfte für zehn Crewmitglieder und eine Kapitänskabine auf dem Oberdeck neben der Brücke. „Der Kunde bevorzugte eine traditionelle Yachtästhetik, die klassisches Teakholz mit goldenen Intarsien, Spiegeln mit abgeschrägten Kanten, farbenfrohen Textilien und hochdekorativen Steinen kombiniert“, sagt James Bermudez von H2 Yacht Design.

Die türkisfarbene Außenlackierung scheint auf den Werftnamen abgepasst zu sein und wurde in Kombination mit weißen Aufbauten zuvor bereits vom „Go“-Eigner für seine 77-Meter-Turquoise (Ausgabe 2-19) gewählt.

Auf dem vorderen Hauptdeck liegen eine Master-und eine VIP-Suite. Das Innenstyling oblag H2 Yacht Design.Foto: Francisco Martinez
Auf dem vorderen Hauptdeck liegen eine Master-und eine VIP-Suite. Das Innenstyling oblag H2 Yacht Design.

Meistgelesene Artikel