„Illusion Plus“ auf Kurs Monaco

Leonhard Rein

 · 22.08.2018

„Illusion Plus“ auf Kurs MonacoFoto: Unbekannt

Pride Mega Yachts aus China lieferte den 88,5 Meter langen Eyecatcher „Illusion Plus“ mit einem Rumpf im Passepartout-Stil aus.

Der außergewöhnliche, weiße Rand um den blaugrauen Rumpf ist ein Designkniff von Rainsford Saunders, verantwortlich für das gesamte Exterior. Mit Unterstützung von Azure Naval Architects gestalteten sie die Rumpflinien. Sinot Exclusive Yacht Design stylte das Interior, dass von Greenline Yacht Interiors aus Dubai umgesetzt wurde. "Illusion Plus" besitzt ein dieselelektrisches Antriebspaket basierend auf zwei Rolls-Royce-Aggregaten mit je 2225 Kilowatt, die den Verdränger auf maximal 17 Knoten beschleunigen. Bei 15 Knoten Cruisingspeed besitzt der Sechsdecker eine Reichweite von 5.000 Seemeilen. Ein Dynamic-Positioning-System ermöglicht dem Eigner auch in sensiblen Ökosystem zu verweilen, ohne den Anker einzusetzen. In der Lazarette parken drei Tender, zahlreiche Toys und der Helikopter landet auf dem Bug. In fünf Gästeapartments, zwei VIP- und einer Mastersuite kommen 16 Gäste unter, die von 25 Crewmitgliedern betreut werden. Die Yacht besitzt einen Vier-mal-fünf-Meter-Pool achtern und einem Pool auf dem Sundeck. Das Broker-Haus Y.CO listet "Illusion Plus" für 125 Millionen Euro und zeigt sie auch auf der Monaco Yacht Show.

  "Illusion Plus" am Kai der chinesischen Pride-Werft.Foto: Unbekannt
"Illusion Plus" am Kai der chinesischen Pride-Werft.
  Der 88,5-Meter-Verdränger läuft aus.Foto: Unbekannt
Der 88,5-Meter-Verdränger läuft aus.

Meistgelesene Artikel