Motoryachten

Helikopter-Absturz bei Yacht-Landeanflug

Martin Hager

 · 12.05.2017

Helikopter-Absturz bei Yacht-LandeanflugFoto: Unbekannt

Beim Landeanflug auf die 60-Meter-Yacht "Bacarella" stürzte gestern laut Berichten der norwegischen Zeitung Bergens Tidende ein Helikopter mit drei Insassen ins Meer bei Sandviken.

Wie die norwegische Zeitung Bergens Tidende auf ihrer Webseite BT.no berichtet, stürzte der Hubschrauber mit drei Insassen angeblich kurz nach der Landung ins Meer. Alle drei Insassen kamen ins Krankenhaus, eine Person ist angeblich schwer verletzt.

Wie es genau zu dem Unfall kam, wird noch untersucht. Es gibt widersprüchliche Zeugenaussagen. Angeblich habe der Touchdown auf dem Helideck geklappt, doch dann sei ein loses Teil vom Achterdeck des 60-Meter-Formates in die Rotoren gesaugt worden und daraufhin der Helikopter vom Deck gestürzt.

Die Bergung des zerstörten Flugtenders wurde mittlerweile durchgeführt.

Niemand an Bord wurde durch den Unfall verletzt, die Yacht nahm ebenfalls keinen Schaden.

Der Vierdecker wurde 2009 von Trinity Yachts an den Eigner übergeben.

Meistgelesene Artikel