Motoryachten

Grandezza!

Marcus Krall

 · 01.09.2013

Grandezza!

Italienisches Design, norddeutscher Schiffbau: Die 86 Meter lange „Quattroelle“ kombiniert Eleganz mit Qualität – und wird zweifellos der Star der Monaco Yacht Show. BOOTE EXCLUSIV schlenderte schon einmal vor Antibes über ihre sieben Decks.

So eine Badeplattform ist für den Yachtkenner eigentlich etwas Obligatorisches – ein Feature, dem normalerweise keine besondere Beachtung geschenkt wird. Peter Lürßen unterbricht unseren Rundgang hier dennoch. "Einen kleinen Augenblick, bitte", sagt der Werftchef, spricht kurz mit einer Deckhand und zeigt dann auf die Mitte der Plattform: "Achtung, es geht los."

Komfortabel: Die Yacht verfügt über fünf Kabinen auf dem Hauptdeck, drei davon haben Doppelbetten und werden als VIP-Suiten bezeichnet. Tageslicht flutet alle Räume gleichermaßen.
Komfortabel: Die Yacht verfügt über fünf Kabinen auf dem Hauptdeck, drei davon haben Doppelbetten und werden als VIP-Suiten bezeichnet. Tageslicht flutet alle Räume gleichermaßen.
Klinisch rein: Der Maschinenraum beeindruckt mit Layout und Installation.
Klinisch rein: Der Maschinenraum beeindruckt mit Layout und Installation.
Love, Life, Liberty und Luxury: Die vier "L" zieren auch den Schornstein.
Love, Life, Liberty und Luxury: Die vier "L" zieren auch den Schornstein.
Cruising-Modus: Bei 12 Knoten besitzt "Quattroelle" eine Reichweite von 6000 Seemeilen.
Cruising-Modus: Bei 12 Knoten besitzt "Quattroelle" eine Reichweite von 6000 Seemeilen.
Elegante Silhouette.
Elegante Silhouette.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
  Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Die Brücke betreut der langjährige Eignerkapitän.
Die Brücke betreut der langjährige Eignerkapitän.
Kino: Blockbuster auch unterwegs.
Kino: Blockbuster auch unterwegs.
Achterdeck.
Achterdeck.
Achterdeck: Ein Beach-Club, der den Namen verdient.
Achterdeck: Ein Beach-Club, der den Namen verdient.
Gym.
Gym.
Arbeitsplätze: In der Galley kochen drei Chefs, darunter zwei Deutsche.
Arbeitsplätze: In der Galley kochen drei Chefs, darunter zwei Deutsche.
Komfortabel: Die Yacht verfügt über fünf Kabinen auf dem Hauptdeck, drei davon haben Doppelbetten und werden als VIP-Suiten bezeichnet. Tageslicht flutet alle Räume gleichermaßen.
Komfortabel: Die Yacht verfügt über fünf Kabinen auf dem Hauptdeck, drei davon haben Doppelbetten und werden als VIP-Suiten bezeichnet. Tageslicht flutet alle Räume gleichermaßen.
Klinisch rein: Der Maschinenraum beeindruckt mit Layout und Installation.
Klinisch rein: Der Maschinenraum beeindruckt mit Layout und Installation.
Klinisch rein: Der Maschinenraum beeindruckt mit Layout und Installation.
Love, Life, Liberty und Luxury: Die vier "L" zieren auch den Schornstein.
Cruising-Modus: Bei 12 Knoten besitzt "Quattroelle" eine Reichweite von 6000 Seemeilen.
Elegante Silhouette.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
  Light my fire: Die illuminierte "Quattroelle" ist der Star jeder Ankerbucht. Das Logo mit den vier Buchstaben ist auch nachts allgegenwärtig. Es steht für Love, Life, Liberty und Luxury.
Die Brücke betreut der langjährige Eignerkapitän.
Kino: Blockbuster auch unterwegs.
Achterdeck.
Achterdeck: Ein Beach-Club, der den Namen verdient.
Gym.
Arbeitsplätze: In der Galley kochen drei Chefs, darunter zwei Deutsche.
Komfortabel: Die Yacht verfügt über fünf Kabinen auf dem Hauptdeck, drei davon haben Doppelbetten und werden als VIP-Suiten bezeichnet. Tageslicht flutet alle Räume gleichermaßen.

Postwendend setzt ein Automatismus ein, der aus dem Decksbelag kopfüber eine Treppe erscheinen lässt, die unter Geblubber rund einen Meter in die Tiefe klappt. "Das Tempo", erklärt Lürßen, "ist dabei so eingestellt, dass die Luft aus der Treppe kontrolliert entweichen kann. Sieht einfach aus, war für unsere Ingenieure aber eine echte Herausforderung." Das Resultat, das in einer knappen Minute einsatzbereit ist, kann sich indes sehen lassen. Hier möchte man nur zu gern mit Badehose und Tauch-Equipment hinabsteigen – bequemer geht es kaum.

"Die Yacht", erklärt Designer Dan Lenard, der uns begleitet, "ist voll von solchen Finessen. Wir haben mit unserem Team auf diesen 86 Metern immer den Anspruch verfolgt, ein bisschen mehr zu liefern, als man es selbst bei dieser Größe erwartet."

Mehr in Ausgabe 5/13, die seit dem 4. September im Handel ist.

Meistgelesene Artikel