Motoryachten

Familien-Explorer von CdM

Sören Gehlhaus

 · 23.10.2018

Familien-Explorer von CdMFoto: Unbekannt

Cantiere delle Marche wasserte mit dem 33,5 Meter langen Stahl/Alu-Explorer die fünfte Einheit aus der Nauta-Air-Serie. „Mimi la Sardine“ entstand als Familienyacht.

Die Stylingvorgaben für Exterior und Interior lieferten Mario Pedol und Massimo Gino von Nauta Yachts. Die Konstruktionsleistungen erbrachte Hydro Tec aus dem italienischen Ovada. Zehn Gäste verteilen sich auf vier Kabinen auf dem hinteren Unterdeck. Vorn in den drei Crew-Quartieren kommen sechs Personen unter. Die Eigner beanspruchen das vordere Hauptdeck für sich. Der Dreidecker reist mit zwei jeweils 533 Kilowatt leistenden CAT-Aggregaten mit bis zu 13,5 Knoten. Der 280 Tonnen verdrängende Stahl/Alu-Neubau besitzt bei einer Reisegeschwindigkeit von neun Knoten eine Reichweite von 5500 Seemeilen. Den Tender hievt die "Mimi la Sardine"-Crew auf das Oberdeck, das dann zur Lounge wird. Cantiere delle Marche hat sich in nur acht Jahren zu einem der größten Hersteller robuster Explorer-Formate hochgearbeitet. In Ancona befinden sich derzeit zehn Yachten mit Längen zwischen 31 und 43 Metern im Bau, was laut Werftangaben einem Anteil von 18,9 Prozent am aktuellen, globalen Explorer-Markt entspricht.

.Foto: Unbekannt
.
.Foto: Unbekannt
.
.Foto: Unbekannt
.
.Foto: Unbekannt
.
.Foto: Unbekannt
.
.Foto: Unbekannt
.
.
.
.
.

Meistgelesene Artikel