Erster SilverCat kurz vor Ablieferung

Sören Gehlhaus

 · 22.07.2022

Erster SilverCat kurz vor AblieferungFoto: SilverYachts
„SpaceCat”-Roll-Out im chinesischen Guangzhou

Den 36 Meter langen Alu-Katamaran aus Øino-Rechnern fertigte SilverYachts vollständig im chinesischen Guangzhou.

Der 478 Gross Tons große Motorkat hält derzeit auf dem Perlfluss Probefahrten ab, die „SpaceCat”-Auslieferung soll im August geschehen. In den Spezifikationen sind 22 Knoten Topspeed und ein Tiefgang von nur 1,82 Meter festgehalten. Aufgrund der hohen Marktresonanz arbeite SilverYachts bereits an 22 und 24 Meter langen SilverCat-Modellen.

Die vom deutschen Unternehmer Guido Krass in Westaustralien gegründete Werft baut die SilverCat-Linie komplett in China. Für „Globalfast“, das jüngst verkaufte 80-Meter-Schwesterschiff von „Bold“, entstanden dort lediglich Rumpf und Aufbauten. Die Ausrüstung geschah am Standort Henderson.

Verlagssonderveröffentlichung

Krass entwickelte die Katamaranlinie, wie bisher alle Silver-Projekte, gemeinsam mit dem monegassischen Stardesigner Espen Øino. Die Mastersuite erstreckt sich über 37 Quadratmeter des Hauptdecks, das eine kleine Kabine ergänzt. Jeweils eine Gäste-Unterkunft verteilt sich auf einen der Rümpfe und auf das Oberdeck. Der 36 Meter lange Multihull punktet vor allem mit seinen Außenflächen. Allein auf dem Hauptdeck stehen 202 Quadratmeter zur Verfügung – dazu zählen Buglounge und Achterdeck-Pool.

Silver Yachts schweißte und rüstete die 36 Meter lange „SpaceCat” am Werftstandort in China aus.Foto: SilverYachts
Silver Yachts schweißte und rüstete die 36 Meter lange „SpaceCat” am Werftstandort in China aus.

Meistgelesene Artikel