Motoryachten

Eine aufregende Kollaboration

Martin Hager

 · 26.11.2017

Eine aufregende KollaborationFoto: Unbekannt

Design Unlimited, der argentinische Yachtdesigner Mani Frers und die auf leichte Mehrrümpfer spezialisierte Werft McConaghy Boats – diese interessante Entwicklergemeinschaft verspricht spannende Yachtkonzepte für Eigner, die in der Lage sind, über den kreativen Tellerrand zu schauen.

Foto: Unbekannt

Das erste Projekt dieses Triumvirats nennt sich MC155, misst 46,80 Meter in der Länge und geht als leichter Komposit-Trimaran auf Reisen. Der moderne Look und die effizienten Linien des mit zwei scharf geschnittenen Schwimmern versehenen Rumpfs stammen aus den Rechnern von Mani Frers, das britische Studio Design Unlimited gestaltete ein luftiges Interior im zeitgemäßen Loftstil. "Der Widerstandskoeffizient unseres Designs ist so niedrig, dass die Bau- und laufenden Kosten einem Monohull-Format entsprechen, das halb so lang ist", erläutert Mani Frers. "Die Ergebnisse der Tanktests in der Potsdamer Versuchsanstalt haben unsere Erwartungen bezüglich der hydrodynamischen Effizienz sowie Roll- und Stampfbewegungen deutlich übertroffen." Die Reichweite von MC155 soll bei 2500 Seemeilen liegen.

Bild 7Foto: Unbekannt
Bild 1Foto: Unbekannt
Bild 2Foto: Unbekannt
Bild 3Foto: Unbekannt
Bild 4Foto: Unbekannt
Bild 5Foto: Unbekannt
Bild 6Foto: Unbekannt
Bild 7Foto: Unbekannt
Bild 1Foto: Unbekannt
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7

Meistgelesene Artikel