Benettis „Goga“ schwimmt

Sören Gehlhaus

 · 11.08.2022

Benettis „Goga“ schwimmtFoto: Benetti

Mit der 37 Meter langen B.Yond 37M präsentierten die Italiener das erste Modell der neuen Voyager-Serie. Reichweite: 8200 Seemeilen.

In Livorno kam ein aus Stahl beziehungsweise Alu geschweißte Vierdecker zu Wasser, der auf der Vision von Azimut-Benetti-Gründer und -Präsident Paolo Vitelli und Yachtdesigner Stefano Righini basiert. Die erste B.Yond 37M legt mit einem innovativen E-Mode-Hybridsystem von Siemens Energy ab, das vier Antriebs­modi bietet und den Ausstoß von CO2 (24 Prozent) und NOx (85 Prozent) massiv reduziert.

Für Eigner mit ausgeprägtem Entdeckertrieb dürfte der Eco-Transfer-Modus am interessantesten sein, bei dem von zwei Generatoren und zwei Hauptmaschinen nur ein MAN-V12-Antriebs­aggregat für eine effiziente Reisegeschwindigkeit von neun Knoten und eine sensationelle Reichweite von 8200 Seemeilen sorgt.

Im Full-Electric-Modus fährt der 380-Tonner mit 395 Gross Tons Innenraumvolumen flüster­leise oder sorgt für bis zu zwölf Stunden Strom-Autonomie vor Anker. Von den bis dato neun verkauften B.Yond-37M-Einheiten gehen vier Yachten mit Hybridantrieb auf Weltreise. „Goga“ feiert auf dem Cannes Yachting Festival Weltpremiere und wird auch auf der MYS zu sehen sein.

„Goga“: Mit der 37 Meter langen B.Yond 37M präsentiert Benetti das erste Modell der neuen Voyager-Serie. Reichweite: 8200 Seemeilen.Foto: Benetti
„Goga“: Mit der 37 Meter langen B.Yond 37M präsentiert Benetti das erste Modell der neuen Voyager-Serie. Reichweite: 8200 Seemeilen.

Meistgelesene Artikel