Werften„Top Five II“ abgeliefert

Sören Gehlhaus

 · 17.09.2021

„Top Five II“ abgeliefertFoto: Tom van Oossanen

Der 61 Meter messende Stahl-Alu-Bau entstand bei Royal Hakvoort Shipyard für einen US-Eigner und nach vollumfänglichen Gestaltungsplänen von Sinot Yacht Architecture & Design.

Die Eignervertretung teilte mit, dass ihr Kunde fünf Jahre lang nach der geeigneten Werft gesucht habe, ehe man sich für den 101 Jahre alten Familienbetrieb aus Monnickendam entschied – auch und wegen des Charmes und Charakters der Royal Hakvoort-Werft, die sich auf Unikate spezialisiert hat. Die niederländischen Yachtbauer realisierten 2,40 Meter hohe Decken auf dem Haupt- und dem darüber liegenden Eignerdeck sowie eine Feuerstelle auf dem Sundeck. An Bord übernachten zwölf Gäste und 19 Crewmitglieder. Zu einem Explorer machen „Top Five II“: ein nach Eisklasse 1D verstärkter Rumpf, Naiad Zero-Speed-Finnenstabilisatoren, ECDIS-Navigationsinformationssystem und ein vorausschauendes Sonar von FarSounder.

„Top Five II“ ist das siebte Projekt, das Hakvoort gemeinsam mit Moran Yacht & Ship realisierte. Die US-niederländischen Kooperation bringt als Nächstes das ebenfalls 61 Meter lange Schwesterprojekt „Asia“ hervor. In Monnickendam gehen außerdem die Arbeiten an der 45 Meter langen „Adur“ voran.

Foto: Tom van Oossanen

Meistgelesene Artikel