Werften

Lürssen kann auch klein

Sören Gehlhaus

 · 30.04.2021

Lürssen kann auch kleinFoto: Klaus Jordan

Die 55 Meter wurden in Rendsburg gewassert. Das Bannenberg & Rowell-Design mag für Lürssen-Verhältnisse überschaubare Abmessung aufweisen, kommt aber auf ein Raumvolumen von 840 Gross Tons.

55 Meter, ähnlich „klein“ baute Lürssen zuletzt vor zehn Jahren mit der 61 Meter langen „Lady Kathryn V“. Dennoch bildet das Nicht-Giga-Segment keineswegs die Ausnahme für die Bremer Werftgruppe: Von 146 gebauten Yachten – die Zahlen beziehen sich auf Anfang 2020 – waren 18 Prozent über 90 Meter und 82 Prozent unter 90 Meter lang.

  Projekt 13800: Dickie Bannenberg ließ sich für das Exterior von „Carinthia VI“ inspirieren. Die ikonische 71-Meter-Lürssen zeichnete Dickies Vater Jon Bannenberg Anfang der 70er Jahre.Foto: Klaus Jordan
Projekt 13800: Dickie Bannenberg ließ sich für das Exterior von „Carinthia VI“ inspirieren. Die ikonische 71-Meter-Lürssen zeichnete Dickies Vater Jon Bannenberg Anfang der 70er Jahre.

Für Projekt 13800 beauftragte der Eigner das Londoner Studio Bannenberg & Rowell mit der Ausarbeitung des Ex- und Interiors. Dickie Bannenberg sagt zur Entstehung : „Das anfängliche Konzept wurde durch Studien auf Grundlage von ,Carinthia VI’ beeinflusst, die von meinem Vater entworfen und 1973 von Lürssen gebaut wurde. Jeder Zentimeter der Innen- und Außenraumnutzung musste präsentiert und mit den Eignern abgestimmt werden, was zu vielen inspirierenden Diskussionen führte. Wir freuen uns sehr auf die Fertigstellung und den spektakulären Innenausbau.“

Das 10,20 Meter breite Stahl-Alu-Format soll ein ungewöhnliches Interior-Layout haben und für Lürssen ein neues Aushängeschild im Segment der 55 bis 75 Meter langen Yachten werden. Peter Lürßen, geschäftsführender Gesellschafter, merkt an: „Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen des Kunden in uns, seinen Traum von einer maßgeschneiderten 55-Meter-Yacht zu bauen. Wir haben fantastische Erfahrungen mit Yachten dieser Größe, und es war bisher eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit.“ Ablegen soll das 55-Meter-Format noch im Sommer – exakt drei Jahre nachdem der Eigner den Bauvertrag mit Lürssen unterzeichnet hat.

Meistgelesene Artikel