Dynamiqs Goldstück

Sören Gehlhaus

 · 07.12.2020

Dynamiqs Goldstück
Dynamiqs Goldstück

In ihrer italienischen Werft zeigte die monegassische Marke die erste GTT 135. Die 41 Meter designte CEO Sergei Dobroserdov, den Alurumpf berechnete Van Oossanen.

Dem goldfarbenen Alurumpf von „Stefania“ verordneten die niederländischen Konstrukteure eine runde Bilge-Form und Wavepiercer-Bug. Unter dem Heck von Dynamiqs neuem Flaggschiff hängt ein Hull-Vane-Flügel, und auch die gebogenen Finnen­stabilisatoren von Side-Power generieren Auftrieb. Auf 20 Knoten sollen zwei MAN-Diesel mit insgesamt 1213 Kilowatt Leistung beschleunigen. Als Designer trat Dynamiq-Gründer und -CEO Sergei Dobroserdov auf. Achterdeckpool, XIR-Hitzeschutzglas und eine Brücke, die der Mindener Fahrzeugveredeler Klassen ausbaute, erlebt der Eigner in diesem Frühjahr.

Verlagssonderveröffentlichung

Meistgelesene Artikel