Werften

Briand-Design aus Feadship-Hallen

Sören Gehlhaus

 · 06.01.2019

Briand-Design aus Feadship-HallenFoto: Feadship

Feadship De Vries zog einen 58 Meter langen Alu-Verdränger aus dem Schwimmdock in Aalsmeer.

  "Najiba"Foto: Feadship
"Najiba"

Das minimalistische Exterior von "Najiba" erarbeitete Philippe Briand für seine Marke Vitruvius Yachts, Guillaume Rolland vom Studio Christian Liaigre stylte die Innenräume.

Den ersten Feadship-Launch des Jahres 2019 markiert eine Familienyacht, die erfahrene Eigner in Auftrag gaben. Peter Wilson, der für MCM die Baubegleitung verantwortete, dazu: "Sie kannten Feadships Qualität von anderen Yachten. Und so war es ihr lang gehegter Traum selbst eine mitzugestalten." Im Arabischen steht "Najiba" für nobel oder edel. Das soll sowohl im Liaigre-Interior zum Ausdruck kommen, als auch in den klaren Linien mit flachen Aufbauten. Das Briand-Exterior prägen drei Targabügel auf dem Sundeck und die gläserne Reling. In der Bauvorbereitung war das elegante 58-Meter-Customformat keine rein französische Angelegenheit: Die schiffbaulichen Berechnungen besorgte Feadship De Voogt, und der Italiener Claudio Cicconetti legte die Raumaufteilung aus.

"Najiba"Foto: Feadship
"Najiba"
"Najiba"Foto: Feadship
"Najiba"
"Najiba"Foto: Feadship
"Najiba"
"Najiba"Foto: Feadship
"Najiba"
"Najiba"Foto: Feadship
"Najiba"
"Najiba"
"Najiba"
"Najiba"

Meistgelesene Artikel