Benetti zeigte die B.Now 50M

Sören Gehlhaus

 · 03.12.2021

Benetti zeigte die B.Now 50M
Benetti zeigte die B.Now 50M

Die erste Baunummer der erfolgreichen 50-Meter-Serie geht an einen treuen Azimut-Benetti-Kunden aus der Ukraine. RWD schwang das Exterior-Zepter.

Die 49,90 Meter lange und 9,20 Meter breite „Iryna” bestritt Testfahrten vor Livorno, bei denen der 460 Tonner auf seine Höchstgeschwindigkeit von 15 Knoten beschleunigen sollte. Bei zwölf Knoten rechnet man mit einem Aktionsradius von 4500 Seemeilen.

Insgesamt übernachten zehn Gäste an Bord, inklusive der Eigner mit ihrer Suite auf dem vorderen Hauptdeck. Für die Ausgestaltung der Räumlichkeiten tat sich Benettis Interior Style Department mit Visionnaire zusammen, einem Hersteller individueller Möbel aus Bologna. In der reichen Materialpalette enthalten sind seidenmattes Frisé-Ahorn, Eiche, elfenbeinfarbenes Leder und Palladium. Das werfteigene Kreativteam unterbreitet grundsätzlich drei Ausbauvorschläge: zeitgenössisch chic, modern hell und klassisch maritim.

Verlagssonderveröffentlichung

Auf „Iryna” liegt das Gym auf dem Oberdeck, der 6,25-Meter-Tender lagert im Vorschiff und der Beachclub misst 36 Quadratmeter. Der Eigner wählte große Glastüren, die in die Außenbereiche führen. Trotz der Sonderwünsche habe man die Bauzeit im Vergleich zu Benettis üblichen Stahl-Alu-Yachten aufgrund des Plattformkonzepts um 30 Prozent verkürzen können. Vom englischen RWD-Studio liegen B.Now-Entwürfe in den Längen 58, 66 und 72 Meter vor, von denen sich eine 66-Meter-Version im Bau befindet. Von der B.Now 50M sind sieben weitere Einheiten verkauft, die Benetti wie alle B.Now-Modellen auch als Oasis-Version in Anlehnung an das offene Heck der Oasis 40M anbietet.

Meistgelesene Artikel