Amels launcht erneut eine 180

Sören Gehlhaus

 · 05.05.2019

Amels launcht erneut eine 180Foto: Tom van Oossanen
Amels launcht erneut eine 180

Der 55-Meter-Verdränger aus der Limited Editions Serie wurde am Standort Vlissingen aus der Halle gezogen.

  Amels 180 "Nomad" Foto: Tom van Oossanen
Amels 180 "Nomad" 

Mit "Nomad" ließen die Niederländer ihre zweite 180 in diesem Jahr und die 25. in der Werftgeschichte zu Wasser. Der Custom-Aspekt bezieht sich augenscheinlich auf die Rumpffarbe, die der Eigner gemeinsam mit dem Limited Editions-Stylisten Tim Heywood auswählte. Des Weiteren brachte der Eigner wie üblich seine eigenen Interior-Designer mit. Dass das mit Bonesteel Trout Hall kalifornische Innenarchitekten ohne Yachterfahrung waren, ist derzeit nicht ungewöhnlich. Schließlich sollen die Interiors der eigenen Häuser und das der Yacht die gleiche Designsprache sprechen.

Verlagssonderveröffentlichung

Rutger Dolk von Amels äußert sich zu den Vorteilen des Semi-Custom-Baus: "Die Eigner waren stark eingebunden in die Individualisierung des Exteriors und Interiors. Solch ein maßgeschneidertes Yachting-Erlebnis in weniger als einem Jahr zu erschaffen, ist Verdienst unserer Design- und Projektteams und die große Stärke unserer Limited Editions Philosophie." Zu den Highlights von Amels neuester 180 zählen ein nahezu 2000 Quadratmeter großes Sundeck und der Klappbalkon im Eignerquartier auf dem Hauptdeck.

Amels 180 "Nomad"
Foto: Tom van Oossanen

Meistgelesene Artikel