86-Meter-Ketsch von Vitters und Oceanco

Martin Hager

 · 09.11.2014

86-Meter-Ketsch von Vitters und OceancoFoto: Unbekannt
86-Meter-Ketsch von Vitters und Oceanco

Lange war das spektakuläre Segelyacht-Projekt geheim, jetzt gab es eine offizielle Stellungnahme der niederländischen Werft Vitters, die mit dem Bau des Tripp-Designs betraut wurde.

In Kooperation mit Oceanco bauen die Segelyacht-Spezialisten eine eindrucksvolle Performance-Ketsch mit extremen Ausmaßen. Das Styling und die Rumpflinien des 86 Meter langen Superseglers stammen von Bill Tripp und wurden für hohe Geschwindigkeiten unter Segeln optimiert. Das sich über drei Decks erstreckende moderne Interieur des Alu-Baus entwarf das Hamburger Design-Büro Dölker + Voges.

Aufgrund der enorm hohen Lasten im Rigg, nahm die Entwicklung der Segelsysteme viel Zeit in Anspruch. Der Hauptmast ist 91 Meter lang. Ablieferung: Sommer 2015.

Verlagssonderveröffentlichung

Bildmaterial gab die Werft bis dato nicht frei.

In den Vitters-Hallen begann zudem die Konstruktion einer 33 Meter langen Kohlefaser-Slup mit Linien von Malcom McKeon Yacht Design. Interieur: Design Unlimited.

Meistgelesene Artikel