Motoryachten

„Azzam" ist unterwegs

Martin Hager

 · 08.12.2013

„Azzam" ist unterwegsFoto: Klaus Jordan

Die mit 180 Meter Länge größte Yacht der Welt wurde kürzlich an die Eigner-Familie übergeben. Die Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack realisierte das gewaltige Nauta-Design in nur drei Jahren.

  "Azzam" während Probefahrten.Foto: Klaus Jordan
"Azzam" während Probefahrten.

Den Bau von „Azzam" koordinierte Mubarak Sa’ad Al Ahbabi, Staatsminister des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, mit einem internationalen Team.

Nicht nur ihre Größe, auch ihr Speed ist für eine Yacht dieses Ausmaßes exorbitant: Mehr als 30 Knoten erreicht die 20,80 Meter breite "Azzam" mit zwei Dieselmotoren und zwei Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von 94 000 PS. Sie wird vor allem in warmen und flachen Gewässern unterwegs sein, die vor der arabischen Halbinsel liegen dürften.

Das Interieur-Design übernahm der Franzose Christophe Leoni, der in Abu Dhabi eine Wohnung genommen hatte und unter anderem den 29 Meter langen und 18 Meter breiten "Azzam"-Salon dekorierte, der ohne Stützen und Säulen auskommt. Das Interieur gestaltete Leoni komplett im repräsentativen, geradlinigen und feierlichen Stil des französischen Empire der napoleonischen Ära.

Ein Video von „Azzam" während der Probefahrten gibt es hier!

Meistgelesene Artikel