Smeralda

15.08.2012 Boote Exclusiv - Schlank und schnell: Die 77 Meter lange „Smeralda“ fährt mit ihrem nur zehn Meter Rumpf einen Gegenkurs. Hinter dem Øino-Design der Silver-Serie und der Werft bei Perth steht ein deutscher Eigner und Unternehmer.

Die Begriffe „schnell“ und „öko“ klingen nach einem Wider- spruch. „Smeraldas“ Vorgängerinnen „Silver“ und „Silver Zwei“ beweisen jedoch das Gegenteil. Die eine ging als „Rabdan“ in arabische Gewäs- ser, die andere als „Dragonfly“ an ihren jungen US-Eigner. Bei einer Reise von Perth nach Dubai über Cocos und die Malediven führte die eine vor, wie man
5103 Meilen mit einer Durchschnittsge- schwindigkeit von 18,26 Knoten fährt und mit zwei MTU-Motoren und einem Generator während einer Reisedauer von elf Tagen und 15 Stunden pro Stunde nur 326,18 Liter verbraucht. Das ist nicht viel mehr, als eine der üblichen Serien- yachten von etwa 25 Metern Länge bei langsameren Geschwindigkeiten an einem Sonntagnachmittag konsumiert.

„Smeralda“ sieht ganz danach aus, als ob sie diese Leistungsmerkmale spie- lend leicht nachahmen kann. Ein Paar kräftigerer MTU-Motoren verhalfen ihr bei Probefahrten vor Westaustralien im späten Mai zu einer Spitzengeschwin- digkeit von knapp 30 Knoten.
Wie kann das angehen? Das Geheim- nis besteht in einem Ökokonzept und der Rumpfform. Die Idee stammt aus den frühen Jahren des neuen Jahrhunderts, rigorosen Tanktests am Krylov-Institut für Schiffbauforschung in St. Petersburg, im SSPA-Laboratorium in Göteborg und im Falle „Smeraldas“ im niederländischen Forschungsinstitut MARIN (Maritime Re- search Institute Netherlands). Ergebnis ist der wohl revolutionärste Rumpf einer Großyacht, der heutzutage zu haben ist...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe 5/2012.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

"Liara": <p>
	Feinste Garderobe: Am Wind stehen 738 Quadratmeter North-Sails-Laminat am 45 Meter in den Himmel ragenden Karbonmast von Southern Spars. Aus Performance- und Gewichtsgr&uuml;nden entschied sich der Eigner f&uuml;r einen Park-Avenue-Baum. &nbsp;</p> Fotostrecke
Natürlicher Charme Yachten 16.04.2020 —

Mit der 34,14 Meter langen „Liara“ lieferte Baltic Yachts einen leichten Supersegler-Traum mit naturnahem Adam-Lay-Interior. BOOTE EXCLUSIV segelte die 88-Tonnen-Slup vor der Côte d’Azur.

mehr »

Azimut S10 Fotostrecke
Sportlich, sportlich Yachten 14.04.2020 —

Mit der knapp 30 Meter langen Grande S10 ergänzt Azimut seine S Collection. Die Designer Alberto Mancini und Francesco Guida schufen ein Format, bei dem Italo-Fans mit der Zunge schnalzen.

mehr »

Sirena 88 Fotostrecke
Loftige Erscheinung Yachten 08.04.2020 —

Mit ihrem 27-Meter-Flaggschiff katapultiert sich die türkische Werft Sirena Marine in neue Yachting-Sphären. BOOTE EXCLUSIV ging mit den Designern Germán Frers und Cor D. Rover über die Decks des Halbgleiters.

mehr »

48 Wallytender Fotostrecke
Für Downsizer Yachten 08.04.2020 —

Mit der 48 Wallytender präsentiert die Marke das erste Projekt, seitdem sie zum Ferretti-Konzern gehört. Der knapp 40 Knoten schnelle Daycruiser befeuert einen Trend.

mehr »

Fairline F33 Fotostrecke
Comeback der 60er Yachten 08.04.2020 —

Mit der F33 entert Fairline den derzeit populären Weekender-Markt. Alberto Mancini verpasste den zehn Metern einen automobilen Look.

mehr »

Schlagwörter

SmeraldaEspen Øino

Diese Ausgabe BOOTE-EXCLUSIV 5/2012 bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 3-2020

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Direkt ins Haus

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie