Neues SX-Flaggschiff

  • boote exclusiv
 • Publiziert vor 8 Monaten

Sanlorenzo ergänzt seine innovativste Linie und die 34,16 Meter lange SX112.

Sanlorenzo erweitert die erfolgreiche SX-Linie um ein weiteres Modell. Nachdem man bereits die SX88 und dann die SX76 auf den Markt brachte, folgt nun als „große Schwester“ die SX112. Bei einer Länge von 34,16 Metern bringt sie es auf eine Breite von acht Metern und einen Tiefgang von 1,85 Metern. Für das Exteriordesign der SX112 ist Zuccon International verantwortlich; das Studio aus Rom bewahrte dabei streng das Konzept, das die SX-Linie kennzeichnet – Kernstück ist ein extrem verglastes Hauptdeck, das überwiegend aus Salon und Speisebereich besteht; der Steuerstand der Yacht befindet sich ein Deck höher. Innen schuf Piero Lissoni, seines Zeichens weltberühmter Gestalter und Artdirector von Sanlorenzo seit 2018, einen Look, der eine Kombination aus japanischen und italienischen Einflüssen darstellt. Für den Antrieb sorgen vier IPS-Motoren von Volvo Penta. Sie sollen die SX112 auf 23 Knoten beschleunigen, die Reisegeschwindigkeit beträgt 20 Knoten. Weitere derzeit bekannte Kennzeichen sind eine Kraftstoffkapazität von 18 000 Litern, ein Wassertank von 2200 Litern und der Einsatz von zwei Generatoren mit 55 und 70 Kilowatt Leistung.

In Deutschland tritt Lengers Yachts als Sanlorenzo-Händler auf.

Themen: SanlorenzoZucconZuccon International Project


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sanlorenzo frei von Fremdkapital

    14.01.2019

  • Jubiläumsparty mit Stapellauf und Galadinner

    22.06.2018

  • Sanlorenzo baut in La Spezia

    12.04.2016

  • Neuer CEO für Sanlorenzo

    17.04.2013

  • Zuccon gründete Großyacht-Design-Abteilung

    13.02.2013

  • Neue Sanlorenzo-Hallen von Lissoni

    04.06.2020

  • Neues SX-Flaggschiff

    14.08.2020

  • Eine neue Schwester

    15.06.2020

  • CRN launchte „Latona“

    15.02.2018