Perini Navi ließ "State of Grace" zu Wasser Perini Navi ließ "State of Grace" zu Wasser Perini Navi ließ "State of Grace" zu Wasser

Perini Navi ließ "State of Grace" zu Wasser

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 8 Jahren

Die 40-Meter-Slup aus der neuen Fast Cruising-Serie der renommierten Yachtbauer entstand auf dem Gelände der Perini Navi Yildiz-Werft mit Standort nahe Istanbul. Ron Holland zeichnete die Linien des 220 Tonnen schweren Alu-Cruisers.

Perini Navi launchte 40m-Slup "State of Grace"

„State of Grace" ist ein typisches Perini Navi-Format. Wenn nötig oder gewünscht lässt sich die voluminöse Slup dank automatischer Segel-Kontroll-Systeme von den Steuerständen auf der Flybridge aus alleine segeln. Rumpf und Aufbauten des 220-Tonners entstanden auf dem Gelände in Yildiz aus Aluminium, Mast und Rollbaum laminierte die werfteigene Mastabteilung aus Kohlefasern. Ein Lift-Kiel reduziert den Tiefgang von neun auf 3,50 Meter und wirkt der Amwind-Segelfläche von 1192 Quadratmetern effektiv entgegen.

Das Interieur-Layout ist mit drei VIP- und einer großen Master-Suite für bis zu neun Gäste ausgelegt.

Themen: Perini NaviRon HollandState of GraceYildiz


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • "Rosehearty": Experiment geglückt

    16.07.2012

  • Perini Navi ließ "State of Grace" zu Wasser

    15.01.2013

  • Yachten
    Familien-Ketsch plus Party-Küche

    04.07.2012

  • Neue Spitze bei Perini Navi

    03.03.2014

  • Perini Navi launchte „Perseus3"

    15.08.2014

  • Start in die Messe-Saison

    15.08.2016

  • Schnelle 42 Meter von Perini

    20.12.2019

  • Personal-News bei Perini Navi

    23.04.2015

  • Perini Navi launchte 60-Meter-„Seahawk"

    27.05.2013