Palumbo Shipyards: "Prima" Palumbo Shipyards: "Prima" Palumbo Shipyards: "Prima"

Palumbo Shipyards: "Prima"

  • Diane M. Byrne
 • Publiziert vor 10 Jahren

Prima Premiere - Mit der 54 Meter langen „Prima“ startet die italienische Crew von Palumbo Shipyards in den Markt der großen Yachten.

boote exclusiv Mit der 54 Meter langen „Prima“ startet die italienische Crew von Palumbo Shipyards in den Markt der großen Yachten.

Der Markt boomt, und das hat Konsequenzen. Die Zahl der Werften für große Yachten steigt. Wir erleben Trennungen, neue Investoren und neue Merger, aber auch Gründungen. Die melden sich teils als Ableger größerer Werften für kommerziellen Schiffbau zu Wort oder auch als komplette Neugründung.

boote exclusiv Monte Carlo: Die Leuchten unter Wasser der „Prima“ unterstützen ihre Wirkung als Blickfang, die Palmen auf den Decks nicht minder die mediterrane Stimmung.

Unter den letzten beiden Variantenvkonnten nicht alle überzeugen. Zu den Ausnahmen gehört Palumbo. Seit 1967 sammelte die italienische Werft Erfahrungen mit Neubauten, Umbauten und Reparaturen von Frachtern und Passagierschiffen. Niederlassungen unterhalten die Italiener heute in Neapel, Messina und Valletta. Mit dem Neubau zweier Katamarane erwarb die Werft neue Fähigkeiten, die das Management dazu ermutigten, sich auf den anspruchsvollen Wettbewerb im umworbenen Marksegment der Superyachten einzulassen.

boote exclusiv Vielseitigkeit: Die Skylounge des Oberdecks lässt sich mit der VIP-Kabine zur Suite verbinden. Der Eigner kann vor seinem Büro eine Loggia nutzen.

Die Palumbo-Premiere heißt ganz passend „Prima“, misst 53,90 Meter und beweist, dass diese Entscheidung gerechtfertigt war. „Prima“ kann sich innen und außen, mit ihrem Styling und ihren technischen Qualitäten, sehen lassen. Damit dieser Sprung ins kühlere Yachtwasser, das so ganz andere Anforderungen als der Schiffbau üblicher Passagierschiffe und Fähren stellt, auch gelang, holte Palumbo Sergio Cutolo mit seinem Hydro-Tec-Team an Bord. BOOTE EXCLUSIV-Leser kennen ihn als Designer der Darwin 86 „Vitadimare“ von Cantiere delle Marche, der 50 Meter langen „Aifos“ von der Fipa-Gruppe oder der Naumachos 82 aus Pesaro. Cutolo, der auf 30 Yachten zurückblickt, sollte das Styling und das Engineering der „Prima“ erledigen.

Themen: MotoryachtPalumbo Shipyards


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Mangustas erster 50-Meter-Verdränger

    14.06.2021In Pisa wurde die unter 500 Gross Tons große Oceano 50 gelauncht. Stahlrumpf und Alu-Aufbauten brachte Alberto Mancini in Form.

  • Edelweiss

    03.03.2013CRN lieferte die 60 Meter lange „Darlings Danama“ an einen Eigner aus Europa. Cristina und Alexandre Negoescu gestalteten das eigenwillige Interieur, in dem expressive Akzente die ...

  • Wally: "Kanga" - Insel der Seligen

    23.08.2012Mit der 26 Meter langen „Kanga“ bürstet Wally sein gewohntes Design gegen den Strich. Statt Speed lieferte Luca Bassani einen ruhigen Verdränger

  • OTAM 70HT - Ikonisches Design in reinem OTAM-Stil

    28.07.2021Zeitloser Stil, Zuverlässigkeit, hohe Effizienz, extreme Anpassungsfähigkeit und unvergleichliche Leistung in einer nur 22,30 m langen Yacht, inspiriert durch die Luftfahrt- und ...

  • Ferretti 750

    13.07.2012Fahrprüfung - Mit der 750 löst Ferretti die Vorgängerin ab. Die Redaktion erlebte an Bord 34 Knoten – spitze!

  • Benetti: "Diamonds Are Forever"

    11.07.2012John Staluppi war ein Speed-Freak. Jetzt denkt er anders. Die 61 Meter lange Benetti „Diamonds Are Forever“ beruhigt die Nerven. Charter willkommen.

  • Sanloronzo SL94
    Sanloronzo SL94: Eine Lektion in Eleganz

    26.06.2012Die SL94 rauscht im Kielwasser des neuen Sanlorenzo-Stylings. Zu den Merkmalen des Paszkowski-Designs gehören gestreckte Fensterfronten und ein geräumiges Sundeck. Das Interieur ...

  • Technik
    Fincantieri: 99 Meter verbrennen mit Duel-Fuel auch Flüssiggas.

    27.05.2020Visionäres Energiekonzept - Dual-Fuel nennt sich ein Wärtsilä-Motor, der Yachten auch mit Flüssiggas antreibt.

  • Erste Mangusta GranSport 33 gelauncht

    28.07.2020Das 33 Meter lange Alberto Mancini-Design ließ Overmarine in Viareggio zu Wasser.