Palmer Johnson wasserte 65-Meter-Flaggschiff Palmer Johnson wasserte 65-Meter-Flaggschiff Palmer Johnson wasserte 65-Meter-Flaggschiff

Palmer Johnson wasserte 65-Meter-Flaggschiff

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Nuvolari & Lenard-Design „Lady M" lief auf dem Werftgelände in Sturgeon Bay im US-Bundesstaat Wisconsin vom Stapel. Knapp 7000 Kilowatt aus MTU-Aggregaten bringen den Dreidecker auf 28 Knoten.

Zu den technischen Highlights der Giga-Sportsyacht PJ210 zählt ein 8,50 Meter langer Pool auf dem Vorschiff, der sich hydraulisch abdecken lässt und dann als Helipad genutzt werden kann. Während längerer Fahrten dient der Pool als Garage für einen Pascoe-Tender. Das Interieur des nach Lloyds- und MCA-Vorschriften geschweißten Alu-Formates stylte ebenfalls das Team um Dan Lenard und Carlo Nuvolari.

Schlagwörter: Lady M Nuvolari & Lenard Palmer Johnson PJ210


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neue Aufträge für Palmer Johnson

    16.06.2014

  • Boy Toy für den Sommer

    03.02.2017

  • Großauftrag für Palmer Johnson

    19.04.2016

  • Palmer Johnson wasserte 65-Meter-Flaggschiff

    15.05.2013

  • CRN launchte „Atlante"

    30.07.2015

  • Life-Prinzipien für Design

    10.12.2018

  • 106-Meter-„Solar" mit Dyna-Rigg

    07.12.2012

  • Weltpremiere in Venedig

    07.08.2017

  • Palmer Johnson zeigt 48m SuperSport

    22.08.2014