Hell und schnell Hell und schnell Hell und schnell

Hell und schnell

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 3 Jahren

Reichel/Pugh folgt mit einem neuen 55-Meter-Projekt dem Trend zu immer größeren Fensterflächen.

Das Deckshaus der Flybridge-Slup ist nahezu rundum verglast, zusätzliche Scheiben im Rumpf fluten den Salon zudem mit Tageslicht. In dem schlanken High-Performance-Cruiser brachten die amerikanischen Designer insgesamt sechs Kabinen unter – fünf für Gäste und eine für den Eigner. Die Eignersuite liegt dabei im Heck und bietet durch Glasschiebetüren direkten Zutritt auf die Heckplattform. Als Minimal-Tiefgang gibt Reichel/Pugh 4,70 Meter an.

Reichel Pugh 55m

5 Bilder

sloop concept Reichel Pugh 55m

Schlagwörter: concept Reichel Pugh Segelyacht


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Stapellauf vorm Tafelberg

    26.05.2014

  • Yacht
    Canova: In Mahagoni um die Welt

    21.06.2012

  • Southern Wind lieferte „AllSmoke" aus

    27.02.2017

  • IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See

    14.07.2020

  • Bildband: Faszination klassische Yachten

    23.07.2012

  • Bildband: Superyachten Sail

    18.07.2012

  • Southern Wind wasserte die 28-Meter-„Windfall"

    28.11.2012

  • Royal Huisman baut leichte 46 Meter

    09.06.2020

  • Superyacht Cup Cowes 2012

    28.08.2012