Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung

Heesen-Flaggschiff „Galactica Star" bereit zur Auslieferung

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 8 Jahren

Die Holländer führten die letztes Probefahrten des 65 Meter langen Alu-Verdrängers durch, der dank der innovativen Fast Displacement Hull Form und zweimal 4300 Kilowatt Leistung aus MTU-Dieseln mit bis zu 27 Knoten reist. Für den markant sportlichen Look ist das Omega Architects-Team zuständig, das Interieur gestaltete das Bannenberg & Rowell-Büro.

„Galactica Star" cruist mit bis zu 28 Knoten.

Die Probefahrten auf der Nordsee verliefen den Werftangaben zufolge mehr als zufriedenstellend. Der nach ABS-Vorschriften geschweißte Fünfdecker übertraf trotz hoher Wellen und Windstärke 5 den im Bauvertrag festgehaltenen Topspeed von 27 Knoten um beachtliche 1,8 Knoten.

Das sportlich markante Styling des Heesen-Flaggschiffes stammt von Omega Architects.

Zu den Highlights von „Galactica Star" gehört ein geräumiger Beach-Club auf dem sich die maximal zwölf Gäste ausbreiten und die Nähe zum Wasser genießen können. Der Glasboden des Hauptdeck-Swimmingpools sorgt für Tageslicht und spannende Aussichten in der auf dem Unterdeck gelegenen Bar.  Das Vorschiff lässt sich in ein Touch & Go-Helipad verwandeln, darunter staut die Crew die Tender.

„Galactica Star" auf der Maas auf dem Weg zu den Probefahrten. Aufgrund der Brückenhöhe noch ohne Antennenmast.

Sea Keeper-Stabilisatoren reduzieren die Roll-, Gier-, und Stampfbewegungen des neuen Heesen-Flaggschiffes, dass noch in diesem Monat an den Eigner übergeben wird.

Hier geht's zum „Galactica Star"-Video !

Themen: Bannenberg & RowellGalactica StarHeesenOmega Architects


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Unterwasser-Spoiler für Heesen-Yacht

    17.12.2014Heesen beendete die Probefahrten der 42,40 Meter langen „Alive“. Das Exterior- und Interior-Styling stammt von Omega Architects, die patentierte Fast-Displacement-Rumpfform ...

  • Lürssen-Eleganz im Kanal

    13.02.2020In Rendsburg fand der Stapellauf des 87 Meter langen Projekts "Hawaii" statt.

  • Heesen launchte „Amore Mio“

    18.11.2015Der als Projekt „Necto“ entstandene 45 Meter lange Alu-Halbgleiter „Amore Mio“ gilt laut Werft-Angaben als größte Sports Yacht, die je in Holland gebaut wurde. Das Omega ...

  • 56-Custom-Meter von Heesen

    19.07.2019"Galvas" ist das Ergebnis aus einer Kooperation der britischen Gestalter von H2 Yacht Design und Reymond Langton Design.

  • Beachclub-Feeling mit Booster-Modus

    23.06.2017Heesens 70 Meter lange „Galactica Super Nova“ übertrumpft ihre Vorgängerin um fünf Meter. Mit ihr teilt sie das Konzept des schnellen Verdrängers. Espen Øino beschleunigte das ...

  • 55-Meter-„Solemates“ verlässt Heesen

    17.08.2020Das unter dem Projektnamen „Castor“ bekannte Stahl-Alu-Format ist die zweite Ablieferung der niederländischen Werft seit Corona-Ausbruch.

  • CRN launchte 73-Meter-„Yalla"

    12.06.2014CRN ließ unter dem Beifall von knapp 1000 geladenen Gästen das sportlich, schlanke Omega Architects-Design zu Wasser.

  • Heesens größte Stahlyacht

    11.05.2021Die Werft aus dem niederländischen Oss ließ den 67 Meter langen Rumpf von Projekt „Sparta“ drehen.

  • Mulder launchte 16-Meter-„Bellagio"

    24.10.2013Der 18 Tonnen schwere Alu-Gleiter ist ein Vripack-Design und für schnelle Tagestouren ausgelegt.