Grandezza! Grandezza! Grandezza!

Grandezza!

  • Marcus Krall
 • Publiziert vor 8 Jahren

Italienisches Design, norddeutscher Schiffbau: Die 86 Meter lange „Quattroelle“ kombiniert Eleganz mit Qualität – und wird zweifellos der Star der Monaco Yacht Show. BOOTE EXCLUSIV schlenderte schon einmal vor Antibes über ihre sieben Decks.

Klaus Jordan

So eine Badeplattform ist für den Yachtkenner eigentlich etwas Obligatorisches – ein Feature, dem normalerweise keine besondere Beachtung geschenkt wird. Peter Lürßen unterbricht unseren Rundgang hier dennoch. "Einen kleinen Augenblick, bitte", sagt der Werftchef, spricht kurz mit einer Deckhand und zeigt dann auf die Mitte der Plattform: "Achtung, es geht los."

„Quattroelle

14 Bilder

Italienisches Design, norddeutscher Schiffbau: Die 86 Meter lange "Quattroelle" kombiniert Eleganz mit Qualität.

Postwendend setzt ein Automatismus ein, der aus dem Decksbelag kopfüber eine Treppe erscheinen lässt, die unter Geblubber rund einen Meter in die Tiefe klappt. "Das Tempo", erklärt Lürßen, "ist dabei so eingestellt, dass die Luft aus der Treppe kontrolliert entweichen kann. Sieht einfach aus, war für unsere Ingenieure aber eine echte Herausforderung." Das Resultat, das in einer knappen Minute einsatzbereit ist, kann sich indes sehen lassen. Hier möchte man nur zu gern mit Badehose und Tauch-Equipment hinabsteigen – bequemer geht es kaum.

"Die Yacht", erklärt Designer Dan Lenard, der uns begleitet, "ist voll von solchen Finessen. Wir haben mit unserem Team auf diesen 86 Metern immer den Anspruch verfolgt, ein bisschen mehr zu liefern, als man es selbst bei dieser Größe erwartet."

Mehr in Ausgabe 5/13, die seit dem 4. September im Handel ist.

Themen: LürssenNuvolari-LenardQuattroelle


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • CRN liefert 62 Meter ab

    27.08.2020Mit „Voice“ schickte die italienische Werft ein Stahl-Alu-Format im Nuvolari Lenard-Styling auf Reisen.

  • Neuer Riese aus Vegesack

    08.08.2019Lürssen verholte die 130-Meter-plus-Yacht Projekt "Lightning" an den Werftkai.

  • Elite-Treffen

    14.11.2019Am 27. Februar versammelt sich die Branche zur 9. German Superyacht Conference in Hamburg.

  • Großfeuer bei Lürssen in Bremen

    14.09.2018Am Werftstandort Bremen-Aumund standen ein Schwimmdock und mindestens drei Decks des 146-Meter-Projekts "Sassi" in Flammen.

  • „Madsummer“ steht zum Verkauf

    14.12.2020Das 95 Meter lange Harrison Eidsgaard-Design mit farbenfrohem Laura Sessa-Interior ist neu auf dem Markt – nahezu 17 Monate nach der Ablieferung durch Lürssen.

  • Lürssen lässt Projekt "Fiji" zu Wasser

    06.11.2017Am Rendsburger Standort ließen die Yachtbauer von Lürssen das 95 Meter lange Harrison Eidsgaard-Design – ganz klassisch – über einen Helgen zu Wasser.

  • Lürssen macht Kunst

    10.12.2018Lürssen Online Art Auction nannte die Bremer Werft ihre Auktion. Während der Monaco Yacht Show hatte das Lürssen-Kunstkollektiv am eigenen Stand vier Gemälde produziert.

  • German Superyacht Conference 2020

    08.04.2020Broker, Kunsthistorikerin, Spa-Experte, Interiordesigner, Crewagentin und Salesdirector – nie war das Sprecher-Spektrum bei der German Superyacht Conference breiter.

  • Top-Besetzung

    20.11.2018BOOTE EXCLUSIV lädt zur 8.German Superyacht Conference. Am 28. Februar 2019 in Hamburg!