Ferretti erreicht die 100-Fuß-Marke

  • boote exclusiv
 • Publiziert vor 8 Monaten

Ferretti Yachts bietet Kunden, die innerhalb der Marke aufsteigen möchten, nun auch ein Modell jenseits von 30 Metern Länge an.

Das Layout der von Filippo Salvetti designten Ferretti 1000 weist eine Eignerkabine auf dem Hauptdeck und vier Gästekabinen auf dem Unterdeck auf – das macht den 102-Tonner sicher auch für den Chartermarkt attraktiv. Inter­esse dürfte ebenfalls der 40 Quadratmeter große Beachclub wecken, die schöne Lounge im Bugbereich oder auch die großflächige Verglasung, die das von IdeaeItalia gestaltete Interior (wahlweise klassisch oder modern) erhellt. Mit zwei MTU-Motoren vom Typ 16V 2000 M86, die zusammen knapp 2000 Kilowatt generieren, soll die Ferretti 1000 rund 28 Knoten erreichen; mit den Standardmaschinen reicht es für 24 Knoten. Die Reichweite beträgt rund 300 Seemeilen. Um Gewicht zu sparen und zusätzliches Volumen zu schaffen, setzt Ferretti Yachts bei der 1000 übrigens erstmals auf den Einsatz von Karbon. Aufbau und Hardtop sind aus Kohlefaser. Sieckmann Yachts agiert als Händler für Deutschland.

Themen: FerrettiFerretti-GruppeFerretti Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Ferretti erreicht die 100-Fuß-Marke

    14.08.2020

  • Wally wird Teil der Ferretti-Gruppe

    18.01.2019

  • CRN wasserte 79 Meter

    18.03.2019

  • Start in die Messe-Saison

    15.08.2016

  • Kunst und Yachten in Venedig

    14.06.2019

  • Erfolgreiches Jahr für Ferretti

    11.01.2018

  • „Sting“ und Ferretti in Monaco

    24.10.2018

  • Yacht-Design, Innovationen, Konzepte

    28.08.2012

  • Neugestaltung von unten

    16.12.2020