Feadship launchte 62-Meter-„Sea Owl" Feadship launchte 62-Meter-„Sea Owl" Feadship launchte 62-Meter-„Sea Owl"

Feadship launchte 62-Meter-„Sea Owl"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 9 Jahren

Ein im höchsten Maße auf den erfahrenen Eigner abgestimmtes Interieur bestimmt die 62 Meter lange „Sea Owl", die derzeit auf der Royal Van Lent-Werft in Kaag entsteht. Für das Ex- und Interieur zeichnete Andrew Winch verantwortlich.

Über ein Jahr lang arbeitete ein englisches Team aus Schnitz-Künstlern an Bord des 12,20 Meter breiten Stahl/Alu-Verdrängers, um dort aus Holzwandpaneelen in mühevoller Feinarbeit Fabelwesen und Fantasiewelten entstehen zu lassen. Ein Interieur, das seinesgleichen sucht.

Eignervertreter Anthony Sands nennt die Yacht gar die „individuellste 62-Meter-Yacht, die je gebaut wurde".

Die Eigner reisen mit 18-köpfiger Crew inklusive Nanny für die Enkelkinder, deren geschmückte und dekorierte Kabinen sich auf einer verwunschenen Schatzinsel zu befinden scheinen. Räume, die die Fantasie beflügeln.

Ein ausgeklügeltes Security-System schützt den Eigner und seine Familie vor gefährlichen Übergriffen.

Im „Sea Owl"-Motorenraum arbeiten 4000-Aggregate von MTU, die je 1520 Kilowatt Leistung auf die Wellen bringen.

Themen: Andrew WinchFeadshipRoyal van LentSea Owl


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Winch-Design für 126.000.000 €

    16.07.2015Abeking & Rasmussen, die Lemwerderner Großyachtwerft, verbündete sich auf der Suche nach potenziellen Kunden mit dem angesehenen monegassischen Brokerhaus Y.CO und dem britischen ...

  • 30-Meter-Custom aus Greifswald

    12.07.2021YYachts wasserte mit der Tripp 90 ein 29,77 Meter langes Flaggschiff. Auf „Prevail“ will der US-Eigner um die Welt und um die Wette segeln.

  • Neuer CEO für Winch Design

    19.10.2016Das vor 30 Jahren von Andrew Winch gegründete Londoner Kreativbüro stärkt sein Management-Team und ernannte Aino-Leena Grapin zur neuen Geschäftsführerin.

  • Explorer-Dream-Team

    22.02.2018Wally erschließt neue Märkte und suchte sich dafür mit der Rendsburger Nobiskrug-Werft und dem Londoner Designer Andrew Winch starke Partner.

  • Eine Winsch für Mercer

    24.10.2012Nach dem Ausflug in die Automobilindustrie nahm sich der überaus erfolgreiche Yachtdesigner Andrew Winch jetzt einer Uhr an.

  • Feadship launchte „Kiss“

    17.02.2015Das sportliche Ed Dubois-Design legt mit einem Interior von Redman Whiteley Dixon ab. Die Linien und der Look dürften Yachtkennern bekannt vorkommen...

  • Neue Feadship-Werft im Herzen Amsterdams

    10.01.2018Die niederländische Werftengruppe expandiert und baut einen neuen Standort inmitten des Amsterdamer Westhafens.

  • Nobiskrug zeigt 70 Winch-Meter

    17.11.2020Die Rendsburger Werft hat Projekt 795 in das Ausrüstungsdock überführt.

  • Hundert Party-Meter

    23.10.2013Andrew Winch ließ sich von Ibiza inspirieren. Die Party-Insel der Balearen regte ihn an, eine 100 Meter lange Schönheit mit Open-Charakter zu zeichnen.