Edelweiss

  • Marcus Krall
 • Publiziert vor 7 Jahren

CRN lieferte die 60 Meter lange „Darlings Danama“ an einen Eigner aus Europa. Cristina und Alexandre Negoescu gestalteten das eigenwillige Interieur, in dem expressive Akzente die Monochromie in Weiß unterbrechen.

Es war das Designerpaar Cristina und Alexandre Negoescu, das "Darlings Danama" ein unverwechselbares Interieur verschrieb. Die Rezeptur klingt schlicht: Man nehme den Grundton Weiß, Kurven, teils fließende Linien. Herausgekommen ist dabei eine Fusion von Minimalismus und Art-déco-Anleihen. Nun gilt Monochromie gemeinhin zwar als stilsicher, aber auch langweilig. Der Langeweile jedoch entkamen die Designer durch expressive Formen und Brüche des Materials. Geflochtenes Stroh konterkariert etwa weiße Eiche.

Die 60 Meter lange „Darling's Danama“ von CRN


Den Raum des großen Salons reduzierten die Designer zugunsten eines größeren Cockpits, also einer größeren Fläche auf dem Achterdeck. Den Zugangsbereich des Hecks statteten sie mit beigefarbenen Sofas und Sesseln aus, bezogen mit Fendi-Stoffen für den Außenbereich aus der Kollektion "Club House". Der Salon führt mit seinem hellen Mobiliar und der weißen Eiche bereits in das Leitmotiv von "Darlings Danama" ein, das sich bis in die Unterkünfte für die Gäste auf dem Unterdeck zieht. Tageslicht bekommt er dank großer Fensterflächen.
Den Grundriss des Salons teilten die Designer in eine Bar, einen Sitzbereich zum Entspannen und in einen Speiseplatz voraus. Den Tresen der Bar bedeckt Portoro-Marmor, ein schwarzes Material, durch das sich goldene Adern ziehen. Die Bar gestalteten sie mit Marqueterie de Paille, einem Strohgeflecht, das die darauf spezialisierte Pariser Firma Atelier Lison de Caunes lieferte. Weiter verwendeten die Einrichter hier bronzefarbenes Mosaik des italienischen Herstellers Sicis. Weißes Galuchat, ein Fischleder von Foglizzo, schmückt Bücherregale, unregelmäßige Stahlstrahlen lenken den Blick zur Decke.

Der Salon der Yacht


Die runden Ledersofas und die Sessel sind Einzelanfertigungen, die der Franzose Jean-Paul Phelippeau nach Entwürfen der Negoescus baute. Das Strohgeflecht der Bar kehrt auf einem Beistelltisch wieder; die wollenen Teppiche lieferte Tai Ping. Auch der Speisetisch mit seinem Stahlfuß und seiner weißen polierten Platte gehört zu den Einzelanfertigungen. Dekore innen und außen entwickelte Hervé Van Der Straeten für Böden und Wände, Lampen und Tische. Lobby, Salon und Speiseplatz stattete das Pariser Atelier Mériguet-Carrère mit edlen und selbstverständlich handgefertigtenGlaspaneelen aus.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von BOOTE EXCLUSIV, die seit dem 6. März am Kiosk liegt.

Darling's Danama

20 Bilder

Die 60 Meter lange "Darling's Danama" von CRN

Schlagwörter: CRN Darlings Danama Motoryacht


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Smeralda

    15.08.2012

  • Eine neue Schwester

    02.09.2013

  • Erste Mangusta GranSport 33 gelauncht

    28.07.2020

  • Sanloronzo SL94
    Sanloronzo SL94: Eine Lektion in Eleganz

    26.06.2012

  • Technik
    Fincantieri: 99 Meter verbrennen mit Duel-Fuel auch Flüssiggas.

    11.07.2012

  • Overmarine: Mangusta 105

    13.07.2012

  • Edelweiss

    03.03.2013

  • Arcadia Yachts: „M Ocean“

    13.07.2012

  • CRN launchte 73-Meter-„Yalla"

    12.06.2014