Fairline F33

  • Perfekte Proportionen: Mit ihrer eleganten Silhouette ist die F33 in jeder Bucht oder Marina ein Blickfang. Die Heckklappe öffnet sich bei Bedarf vor Anker.
  • Unter Deck: Die F33 ist kein reines Badeboot. Mit ihrem Doppelbett, einem Bad samt Dusche, reichlich Stauraum und einer Lounge gilt sie als veritabler Weekender.
  • Effizient-performant: Den Rumpf berechnete das slowenische Konstruktionsbüro J&J.
  • Volle Kontrolle: Der Eigner bewegt das zehn Meter lange Boot aus einem durchdacht konzipierten Steuerstand. Die Elektronik stammt unter anderem von Garmin.
  • Retro-Anleihen: Beim Design der F33 ließ sich Alberto Mancini von diversen Autos aus den 1960er-Jahren inspirieren.
  • An Deck: Hinter dem Steuerstand stehen sich zwei Outdoorsofas gegenüber, die auch zu einem Sunpad umgewandelt werden können.