Benetti: "Diamonds Are Forever" Benetti: "Diamonds Are Forever" Benetti: "Diamonds Are Forever"

Benetti: "Diamonds Are Forever"

  • Diane M. Byrne
 • Publiziert vor 10 Jahren

John Staluppi war ein Speed-Freak. Jetzt denkt er anders. Die 61 Meter lange Benetti „Diamonds Are Forever“ beruhigt die Nerven. Charter willkommen.

Bugsy Gedlek,boote exclusiv "Diamonds Are Forever"

Er ist wieder da. Dieser Satz, stets benutzt bei einer weiteren Premiere seines Kinohelden, trifft auch immer wieder auf John Staluppi zu. Staluppi, ein James-Bond-Fan, wie es wohl kaum einen zweiten gibt, taufte sein jüngstes Projekt konsequent nach dem Titel eines Bondfilms aus dem Jahre 1971: „Diamonds Are Forever“ nannten er und seine Frau Jeanette die 61 Meter lange Benetti.

Wer die Branche ein paar Jahre länger kennt, erinnert sich an Staluppis erste Bond-Abenteuer, an „Octopussy“ (Heesen 1987, 53 Knoten), an „Moonraker“ (1992, 66 Knoten) oder die späteren Racer wie „The World Is Not Enough“ (Staluppis eigene Marke Millennium, 2004, 68 Knoten).

Der Speed-Fan Staluppi, dem man nachsagt, er sei dazu geboren, Yachten zu bauen, wie Sean Connery nur auf die Welt kam, um James Bond zu werden, änderte jedoch sein Konzept. Man kommt in die Jahre. Sie seien es leid, so ließen John und Jeanette wissen, beim Entwurf stets Angst vor dem Gewicht der Betten und Tische haben zu müssen. Das war eine strategische Entscheidung. Die Staluppis fanden zu Verdrängern, zu „Casino Royale“ (Christensen 2008, 50 Meter, 17 Knoten) und „Quantum Of Solace“ (Benetti 2001/2009, 52 Meter, 15 Knoten).

Die Nerven brauchen Ruhe

Die Benetti „Diamonds Are Forever“ setzt jetzt dieses Konzept der beruhigten Nerven fort. Er wolle mehr Bequemlichkeit genießen, in Ruhe reisen. Darum habe er jetzt auch ein Gym, einen Schönheitssalon, einen Massage-raum und eine Sauna an Bord genommen. Das sei damals bei Projekten für 60 Knoten nicht möglich gewesen.

Themen: BenettiMotoryacht


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Benetti: "Diamonds Are Forever"

    11.07.2012John Staluppi war ein Speed-Freak. Jetzt denkt er anders. Die 61 Meter lange Benetti „Diamonds Are Forever“ beruhigt die Nerven. Charter willkommen.

  • Overmarine: Mangusta 105

    13.07.2012Nach erfolgreichen Jahren mit der Mangusta 105 stellte Overmarine jetzt eine überarbeitete Version vor. Der Markenkern blieb. Sie wird ihre Eigner finden.

  • Benetti liefert "Spectre" ab

    10.12.2018Der Stahl-Alu-Verdränger ist nach "Quantum of Solace" und "Diamonds Are Forever" die dritte Custom-Benetti des Eignerpaares.

  • Azimut Benetti mit Spitzenergebnis

    26.02.2018Azimut Benetti ist mit derzeit 77 aktiven Yachtprojekten mit Längen von mehr als 24 Metern die erfolgreichste Werftengruppe im Yachtingsektor.

  • Wissensaustausch an der Lagune

    08.04.2022Zur 21. Auflage von Benettis Yachtmaster-Event reisten 70 Kapitäne und 30 Stewardessen nach Venedig.

  • Princess X95 auf Probefahrten

    10.06.2020Die Engländer wasserten die erste Einheit ihrer 28,96 Meter langen Super Flybridge, die mit innovativen Lösungen verblüfft.

  • Benetti übergibt „Spectre“

    21.11.2018Die US-amerikanischen Eigner Jeanette und John Staluppi nahmen den 69,30 Meter langen Stahl/Alu-Verdränger am Werftstandort Livorno entgegen – nach 750.000 Arbeitsstunden und ...

  • Benettis Crew-Gipfel

    08.03.2018Benetti konnte eine Rekordteilnehmerzahl bei der 18. Auflage der europäischen Yachtmaster-Reihe verzeichnen.

  • Azimut-Benetti-Gruppe erneut Marktführer

    14.10.2019Auch zum 50-jährigen Bestehen verkaufte die italienische Werftengruppe weltweit die meisten Yachten im Größensegment über 24 Meter Länge.