Alloy Yachts ließ „Mondango 3“ zu Wasser Alloy Yachts ließ „Mondango 3“ zu Wasser Alloy Yachts ließ „Mondango 3“ zu Wasser

Alloy Yachts ließ „Mondango 3“ zu Wasser

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 7 Jahren

Die neuseeländische Werft schweißte die 56,40-Meter-Ketsch nach Plänen von Ed Dubois und gemäß Lloyds- und LY2-Richtlinien.

Das Interieur gestaltete das Team um Pascale Reymond und Andrew Langton. Southern Spars lieferte das Karbon-Rigg, die Segel laminierte North Sails. Die Ablieferung ist für Februar geplant, im Anschluss stehen Charter-Reisen auf dem Programm.

Schlagwörter: Alloy Yachts Ed Dubois Mondango 3 Reymond Langton


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • 93 Meter mit IMAX-Kino

    24.10.2018

  • Erste Amels 188 abgeliefert

    23.07.2018

  • Radikale Lürssen

    30.07.2014

  • BOOTE EXCLUSIV 5/14 September-Oktober

    02.09.2014

  • 50-Stahl-Meter von Heesen

    23.07.2018

  • Bravo! Oceanco launcht 109 Meter

    20.11.2018

  • „Baut mir ein Biest!“

    20.11.2014

  • Nobiskrug präsentiert Details zur 80-Meter-„Artefact“

    04.10.2018

  • Nobiskrug zeigt "Artefact"

    09.07.2019