Nobiskrug

18 Artikel zum Thema Nobiskrug


  • 62-Øino-Meter von Nobiskrug

    02.06.2020Nach Abschluss der Metallarbeiten wurde der Stahl-Alu-Kasko von Kiel nach Rendsburg geschleppt.

  • "Artefact" im Mittelmeer

    09.04.2020Nobiskrug lieferte mit den innovativen 80 Metern eine der ungewöhnlichsten Superyachten der vergangenen Jahre ab.

  • „Black Shark" erreicht Nobiskrug

    16.12.2019Zwei Schlepper brachten das 77 Meter lange Winch Design von Kiel nach Rendsburg, wo es ausgerüstet und der Stahlrumpf mattschwarz lackiert wird.

  • Nobiskrug zeigt "Artefact"

    09.07.2019Die Rendsburger Werft zog die 80 Meter lange "Glas-Yacht" aus dem 160 Meter langen Trockendock.

  • Gute Nachfrage bei Nobiskrug

    05.04.2019Die norddeutsche Werft legte in Rendsburg den Kiel der 77 Meter langen „Black Shark“.

  • Nobiskrug präsentiert Details zur 80-Meter-„Artefact“

    04.10.2018Nobiskrug gab während der Monaco Yacht Show Details zum 80 Meter langen "Glasprojekt"mit der Baunummer 790 bekannt. Der Antrieb ist hybrid und das Exterior des Verdrängers zieren ...

  • 77-Meter-Auftrag für Nobiskrug

    11.04.2018Die Werft aus Rendsburg unterzeichnete einen Vertrag über den Bau eines 77 Meter langen Winch-Designs mit dem Yachtbroker Imperial.

  • Explorer-Dream-Team

    22.02.2018Wally erschließt neue Märkte und suchte sich dafür mit der Rendsburger Nobiskrug-Werft und dem Londoner Designer Andrew Winch starke Partner.

  • Nobiskrug verholt 80-Meter-”Glas-Yacht"

    17.10.2017Rumpf und Aufbauten des technisch komplexen Gregory C. Marshall-Designs entstanden in den Hallen der German Naval Yards Kiel, die Ausrüstung findet bei Nobiskrug in Rendsburg ...

  • Laminate am Limit

    11.05.2017Wie weit kann man beim Entwurf und der Produktion von Superyacht-Segeln gehen? Eine Gruppe von Segelmachern und Forschern um Robbie und Tyler Doyle testeten die Grenzen bei der ...

  • Nobiskrug feiert Kiellegung

    17.03.2017Am Standort der Nobiskrug-Schwesterwerft German Naval Yards Kiel entsteht ein 80 Meter langes Gregory C. Marshall-Design.

  • „A" wieder frei

    21.02.2017Vor einem Gericht in Gibraltar einigten sich heute die Rechtsanwälte der Bauwerft Nobiskrug mit den Anwälten des „Sailing Yacht A"-Eigners Andrey Melnichenko.

  • „A“ liegt „an der Kette“

    19.02.2017Die 143 Meter lange „Saling Yacht A“ ist auf ihrer Jungfernfahrt in Gibraltar gestoppt und von den Behörden festgesetzt worden. Es geht um ausstehende Zahlungen an die Bauwerft.

  • „A“ verlässt Kiel

    06.02.2017Am Sonntag um 17:15 Uhr hat die 143 Meter lange „Sailing Yacht A“ ihren Bauplatz in Kiel verlassen. Ziel: angeblich der südspanische Hafen von Cartagena.

  • Nobiskrug übergibt „A“

    04.02.2017Die mit 143 Metern Länge größte Segelyacht der Welt wurde am Freitagnachmittag offiziell an ihren Eigner Andrey Melnichenko übergeben. Obwohl der angeblich gar nicht vor Ort war.

  • Nobiskrug startet 80-Meter-Neubau

    13.12.2016Die Werft mit Hallen in Rendsburg begann mit dem Bau eines 80-Meter-Neubaus nach einem Design des in Kanada arbeitenden Konstrukteurs Gregory C. Marshall.

  • Große Pläne aus Rendsburg

    26.10.2015Nobiskrug setzt mit ClaydonReeves auf ein frisches Designteam für ein neues 110-Meter-Projekt. Die Yacht kann nach Passenger Yacht Code gebaut werden.

  • BOOTE EXCLUSIV 1/13 Januar-Februar

    04.01.2013Top Thema: Karbonissimo! Wally liefert Rekordyacht.